Zum Inhalt springen
Bahn, Ulm

Freizeitexpress "Donautal"

Freizeitexpress Donautal
Ulm - Sigmaringen - Tuttlingen

Am Wochenende, aber auch unter der Woche, ob zu Ferien- oder Schulzeiten, fährt der Freizeitexpress Donautal mehrmals pro Richtung von Ulm über Sigmaringen mitten durch die Felsenlandschaft des  Donautals bis zur „Quelle“ nach Donaueschingen. Im Zug mit Platz für Fahrräder geht es entlang der jungen Donau, vorbei an beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie dem großen Lautertal oder dem Blautopf in Blaubeuren.

Fahrzeuge: Diesellok 218 + Doppelstockwagen, ab 30. April 2022 – 612 oder 644

Verkehrstage:
täglich

Kapazität Fahrradstellplätze:
24 oder 38 je nach Fahrzeug

Hinweis:
Radfahrer, die aus Richtung Schwarzwald/Rottweil/ Bodenseeraum kommen, können mit dem Fahrrad ab Donaueschingen flussabwärts fahren und kommen abends mit dem Freizeitexpress „Obere Donau“ wieder zurück nach Donaueschingen.

bwegt-Tipp: Die erste Etappe des Donauradweges verläuft von Donaueschingen bis Sigmaringen. Sie startet an der sehenswerten Quellfassung im Schlosspark. Zunächst führt die Strecke ohne große Steigungen durch die Ebene der Baar. Spannend ist das Naturschauspiel der „Donauversickerung“ bei Immendingen. Ab Fridingen ist immer wieder mit kleinen, kurzen Steigungen zu rechnen. Als Entschädigung wartet ein traumhafter Ausblick auf das felsige Donautal. Burgen und Schlösser  säumen immer wieder den Weg wie z. B. Kloster Beuron und am Ende der Etappe Sigmaringen mit dem Hohenzollernschloss.

Ein Schloss wie aus dem Fels gewachsen: Die Hohenzollernstadt  Sigmaringen liegt mitten im Naturpark Obere Donau, wo sich die Donau ihren Lauf eindrucksvoll durch mächtige Felsen und Wälder geschnitten  hat. Aus ihrer Mitte ragt das weltberühmte Schloss Sigmaringen empor, dessen Lage nicht nur imposant ist, sehenswert sind auch die prachtvoll ausgestatteten Residenzsäle mit ihrer unveränderten Ausstattung an kostbaren Möbeln, Porzellanen, Miniaturen, Uhren und Gemälden.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.
Radfernweg in der Nähe

Oberschwaben-Allgäu-Radweg: Etappe 1 – Von Ulm nach Ochsenhausen

Von Ulm an der Donau führt der Oberschwaben-Allgäu-Radweg vorbei an dem Kloster Wiblingen bis Laupheim und weiter durch ländlich schön gelegene Dörfer wie Baustetten, Mietingen, Schönebürg über Reinstetten nach Ochsenhausen. Das erste Etappenziel ist bekannt für seine weitläufige Klosteranlage.

Offizieller Inhalt von NVBW / bwegt

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.