Zum Inhalt springen
Bahn, Ulm

Freizeitexpress "Schwäbische Alb"

Freizeitexpress Schwäbische Alb
Ulm - Münsingen - Engstingen - Gammertingen - Sigmaringen

Von Ulm bringt die Schwäbische Alb-Bahn Ausflügler und Fahrradfahrer bequem bergauf in das 707 m über dem Meer gelegene Münsingen und weiter durch die wunderschöne Heidelandschaft der Albhochfläche bis Engstingen. Ein Highlight für Eisenbahnfreunde: Zum Einsatz kommt sowohl ein historischer MAN-Schienenbus als auch ein „NE81“ aus den 1980er-Jahren. Dem Lokführer kann in beiden Zügen bei der Arbeit über  die Schulter geschaut und die freie Sicht nach vorne aus dem Zug genossen werden.

Fahrzeuge: Dieseltriebwagen NE81 und MANSchienenbusse der  Schwäbischen Alb-Bahn (SAB)

Verkehrstage: 1. Mai bis 16. Oktober an allen Sonn- und Feiertagen

Kapazität Fahrradstellplätze: je nach Fahrzeug zwischen 12 und 62

Hinweis:
Rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen ist der Biosphärenbus mit Fahrradanhänger unterwegs. Zu- und Ausstieg ist fast an allen Orten, an denen die Radtour vorbeiführt, möglich (außer in Gruorn). Gleich neben dem Bahnhofsgebäude der Schwäbischen Alb-Bahn befindet sich das Mobilitätszentrum. Dort werden E-Bikes in allen Größen und Varianten verliehen.

bwegt-Tipp:
Im Herz des Biosphärengebiets Schwäbische Alb befindet sich der ehemalige Truppenübungsplatz „Münsinger Hardt“. Durch die militärische Nutzung wurde das Gebiet von intensiver landwirtschaftlicher Nutzung verschont und nur von Schafen beweidet. Dies führte dazu, dass die typische Weidelandschaft der Schwäbischen Alb erhalten blieb. Der Radweg „e-3“ führt von Münsingen aus mitten hinein in dieses „Landschaftsmuseum“, in dem sich auch das einstige Dorf Gruorn befindet. Zurück geht es durch die eindrucksvolle Trailfinger Schlucht.

Zu Besuch im Biosphärenzentrum Münsingen: In der 450 m² großen interaktiven Ausstellung erfahren Interessierte mehr über die Biosphärenreservate weltweit, den angrenzenden  Truppenübungsplatz Münsingen, die heimischen Wälder, Imkerei,  Beweidung und die Stadt-Land-Beziehungen in der Region (spannend für  Groß und Klein).

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.
Radfernweg in der Nähe

Oberschwaben-Allgäu-Radweg: Etappe 1 – Von Ulm nach Ochsenhausen

Von Ulm an der Donau führt der Oberschwaben-Allgäu-Radweg vorbei an dem Kloster Wiblingen bis Laupheim und weiter durch ländlich schön gelegene Dörfer wie Baustetten, Mietingen, Schönebürg über Reinstetten nach Ochsenhausen. Das erste Etappenziel ist bekannt für seine weitläufige Klosteranlage.

Offizieller Inhalt von NVBW / bwegt

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.