Zum Inhalt springen
Naturschutzgebiet, Wilhelmsdorf

Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried

Entdecken Sie das zweitgrößte Moorgebiet Südwestdeutschlands: Naturkunde, Landschafts- und Kulturgeschichte des Moores, Riedlehrpfad, Sonderausstellungen, Veranstaltungen.
Lassen Sie sich außerdem von dem größten Bannwald Baden-Württembergs faszinieren und tauchen Sie ein in über 440 ha unberührte Natur.

Besuchen Sie die Gemeinden Wilhelmsdorf und Ostrach mit ihrer einmaligen Moorlandschaft. Große Teile des Riedes stehen schon seit den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts unter Naturschutz, um die dort vorkommenden zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten zu schützen.

Das Naturschutzzentrum bietet seinen Besuchern neben einer Dauerausstellung zum Thema Landschafts- und Kulturgeschichte des Moores auch verschiedene Sonderausstellungen.

Für Schulklassen wird zusätzlich ein spezielles Umweltbildungsprogramm angeboten. Familien können sich den Moorforscher-Rucksack ausleihen, um das Ried auf eigene Faust zu erkunden.

Erleben Sie die faszinierende Riedlandschaft Pfrunger-Burgweiler Ried, das zweitgrößte zusammenhängende Moorgebiet Südwestdeutschlands mit dem Naturschutzzentrum als Ausgangspunkt. Der Riedlehrpfad und die verschiedenen Themenwege eröffnen Ihnen viele besondere Einblicke in die Naturkunde.

Vom 38,8 m hohen Bannwaldturm können Sie einen atemberaubenden Blick über die Riedlandschaft genießen.

Führungen:
Schulklassen und Gruppen ab 10 Personen jederzeit auf Anfrage.
Einzelpersonen finden im abwechslungsreichen Jahresprogramm das passende Angebot.

Wanderweg in der Nähe

Weite Wiesen

Diese Rundwanderung führt zu den Hundschen Teichen, von deren Aussichtsplattform seltene Vogelarten beobachtet werden können. Weiter geht es entlang der Torfbaggerseen, wo auch ein kleiner Abstecher zum Vogelsee möglich ist. Dort wurde ebenfalls eine Aussichtsplattform installiert. Über den Riedhof (Riedwirtschaft) gelangen Sie durch den Hochwald zurück nach Wilhelmsdorf.

Offizieller Inhalt von Wilhelmsdorf

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.