Zum Inhalt springen
Wanderweg

Natura Trails: Im Mittleren Jagsttal in Hohenlohe

Der Natura Trail ist eine herrliche Rundwanderung von 8,5 Kilometern Länge. Gewandert wird entlang der Jagst, auf den Goldberg und über dem Meßbachtal.

Start und Ziel der beschilderten Route ist der Parkplatz am Campingplatz in Krautheim-Altkrautheim. Der Ausgangspunkt in Altkrautheim ist hervorragend mit der Regiobuslinie 19 zu erreichen.


Der meist unbefestigte Pfad führt an eines der naturnahesten Fließgewässer in Baden-Württemberg. Gleich zu Beginn kommt man an jüngst angelegten Stillgewässern vorbei, die durch ihre Anbindung an die Jagst, ihr ruhiges Wasser und ihre Wasserpflanzen eine ideale Kinderstube für Fische darstellen und sich mit den Jahren kaum mehr von einem natürlichen Altarm unterscheiden werden. Es folgen Gewässerabschnitte mit Kiesinseln, flutender Wasservegetation und Ufer mit Steilabbrüchen, in deren Wände der Eisvogel gerne seine bis zu 80 cm tiefe Bruthöhle gräbt.

Mit etwas Glück kann man den Eisvogel in bunten schillernden Farben hier beobachten. Im Sommer tummeln sich an den Ufern Mengen von Prachtlibellen. Diese sind vor allem Bewohner von langsam fließenden Flüssen und Bächen, in denen sich auch die Larven der Tiere entwickeln. Die Jagst, die von einem schmalen Auwaldstreifen aus verschiedenen Weidenarten und der Esche begleitet wird, verläuft hier ruhig in kleineren Schlingen.

Highlights entlang der Route

  • Radtour

    Du mich auch! - Götz von Berlichingen Gedächtnistour, Krautheim

    Die „Kultour“ durch geschichtsträchtiges Land links und rechts der Jagst verbindet im Hohenlohekreis die Landesteile Baden und Württemberg. Götz von Berlichingen, der Ritter mit der Eisernen Faust, der im nahegelegenen und zu Schöntal gehörenden Dorf Berlichingen geboren ist, rief im Jahr 1516 dem Mainzer Amtmann Max Stumpf in Krautheim jenen wortgewaltigen Ausdruck zu, den Goethe in seinem Sturmund Drang-Drama literarisch verewigte. Ein Gedenkstein am Tatort (an der L 1025) erinnert heute noch an die Geburtsstunde des Schwäbischen Grußes. Inschrift: „...er kann mich hinden lekhen“. Götz von Berlichingen fand im nahe gelegenen Kloster Schöntal im Kreuzgang nach einem sehr bewegten Leben seine letzte Ruhe. Ein kurzer Abstecher zum Originalschauplatz des wohl weltweit bekanntesten Kraftausdruckes sollte zum „Pflichtprogramm“ gehören.

     

Offizieller Inhalt von Krautheim

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.