Zum Inhalt springen
Wanderweg

Eselhöfe-Tour

Idyllisch auf der Hochfläche zur Schwäbischen Alb, mehr als 200 Meter über der Gemeinde Mühlhausen, liegt der Ortsteil Eselhöfe. Früher wurden zwischen  den Eselhöfen auf der Albhochfläche und der Gemeinde Mühlhausen im Täle Getreide mit dem im Filstal vorhandenen Wasser getauscht. Diese Austauschgüter wurden mit Esel- und später Ochsengespannen über die Steige transportiert.

Die Ortschaft zu den ältesten Siedlungen im Kreis Göppingen, wenn man von der erstmaligen Nennung in historischen Schriftquellen ausgeht. Bereits im Jahr 861 fand „Mulenhuson“ in der Gründungsurkunde des Klosters Wiesensteig Erwähnung. Der Ortsnamen enthält die althochdeutsche Bezeichnung „muli“ für Mühle, die wiederum auf „mul“ für Zerstoßenes zurückgeht. Die „-hausen“-Endung spricht dafür, dass die Siedlung bereits im 7. Jahrhundert, also mindestens 200 Jahre vor der Erstnennung, bestand. Nach Aussage des Ortsnamens entwickelte sich Mühlhausen im Umfeld einer oder mehrerer Mühlen, die hier an der Fils betrieben wurden. Heute stellt Mühlhausen im Täle eine moderne, aufstrebende Gemeinde dar und bietet viele Angebote für Erholung, Wandern, Ausdauersport und für allerlei Entdeckungen der einzigartigen Natur.

 

Kontakt

Gemeinde Mühlhausen im Täle

Gosbacher Straße 16

73347 Mühlhausen i.T.

Tel.: 07335 9601-0

gemeinde@muehlhausen-taele.de

www.muehlhausen-taele.de 

Offizieller Inhalt von Landkreis Göppingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.