Zum Inhalt springen
Themenweg

Historischer Weiherwanderweg

Gemütlicher Rundwanderweg zu einigen der historischen Klosterweiher der Gemeinde Wald. Initiiert wurde dieser Weg im Nachgang der 800-Jahr-Feier der Gemeinde. Für jede Altersgruppe geeignet. Der Weg ist eben und leicht zu begehen und bis auf eine Strecke von ca. 350 Metern auch befestigt.

Als 1212 Burkhard von Weckenstein für seine beiden Schwestern Judita und Ita das Zisterzienserinnenkloster Wald gründete, stellte sich für die Ordensverantwortlichen eine große Aufgabe: die ausreichende Versorgung von Fischen als Fastenspeise, denn ursprünglich war den Zisterzienserinnen der Verzehr von Fleisch völlig untersagt. Mit hohem technischem Sachverstand wurde die Aufgabe angegangen, insgesamt zwölf miteinander verbundene Weiher anzustauen und fischereiwirtschaftlich zu nutzen. Heute sind nur noch zwei dieser Weiher erhalten. Die meisten anderen wurden wegen Unwirtschaftlichkeit trocken gelegt und als Streuwiesen genutzt.

Die Anlegung des Weihersystems im Hochmittelalter war eine technische Meisterleistung, die ein ausgeklügeltes System von zwölf miteinander verbundenen Fischteichen möglich machte. Der Gang auf dem Weiherrundwanderweg soll zum einen Freude an der Natur vermitteln, zum anderen aber auch Hinweise auf die wichtige Rolle der Klöster bei der Urbarmachung unserer Landschaft während des Mittelalters geben. An insgesamt sieben, meist ehemaligen Weihern, finden Sie jeweils eine Infotafel mit der Kurzfassung der jeweiligen Geschichte.

Highlights entlang der Route

  • Kloster

    Kloster Wald & Pfarrkirche St. Bernhard

    Das ehemalige Kloster und die barocke Klosterkirche St. Bernhard mit ihren beeindruckenden Kunstwerken und Malereien zählt zu den herausragenden Zielen auf der Westroute der Oberschwäbischen Barockstraße und bildet auch heute noch den Mittelpunkt der Gemeinde Wald.

  • Pilgerweg

    Linzgauer Jakobsweg von Wald nach Überlingen

    Der Linzgauer Jakobsweg ist einer von zahlreichen Jakobswegen, die letzlich in den Camino Francés münden und nach Santiago de Campostelo führen. Wegen seiner landschaftlichen Vielfalt mit herrlichen Blicken auf den Bodensee zählt er sicher zu einem der schönsten Streckenabschnitte.

Offizieller Inhalt von Nördlicher Bodensee

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.