Zum Inhalt springen
Wanderweg

Über die Limpurger Berge

Die Wanderung beginnt im Bühlertal, führt dann ins Tal der Fischach und überquert schließlich die Wasserscheide zum Kocher. Bühlertann hat eine Kapelle aus der Zeit um 1500, am Einkorn gibt es einen steinzeitlichen Wanderweg und vom Ziel in Hessental ist die historische Altstadt von Schwäbisch Hall nicht weit entfernt. Ein Naturschutzgebiet mit mehreren Enzianarten und ein artenreicher Bannwald liegen an der Route. Außerdem befindet sich am Einkorn ein Aussichtsturm, so dass viel Abwechslung vorhanden ist.
Wandern im Land der Limpurger Schenken. Die Tour bietet Spannung pur, gleichermaßen Kultur und Natur. Der Ausgangspunkt Bühlertann gehörte einst den Äbten von Ellwangen. Diese ließen die direkt an der Route gelegene Ganggolfkapelle errichten. Am Anstieg zum Galgenberg erreicht man eine unter Naturschutz stehende Wacholderheide (mit echtem Enzian). Nach Überschreitung des Galgenberges verläuft die Wanderung etwa entlang der Fischach, ehe das große Waldgebiet östlich des Einkorns erreicht wird. Hier findet man im Frühling zahlreiche Exemplare des Seidelbastes. Die Feuchtgebiete sind auch faunistisch interessant. Im Wald unterbleibt jegliche Nutzung, so dass sich im Lauf der Zeit ein Urwald entwickeln wird. Der Einkorn bietet einen Aussichtsturm, einen Steinzeitwanderweg mit Hinweisen auf Fundstellen von steinzeitlichen Werkzeugen und ein Gasthaus.  

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Wandermagazin

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.