Zum Inhalt springen
Radtour

Korber-Kopf-Route

Eine Tour durch die Weingegend von Winnenden, Korb und Schwaikheim.

Ausgangspunkt dieser Radtour ist der Bahnhof in Winnenden. Hier erwartet Sie auch gleich das erste oder wenn gewünscht lieber das letzte Highlight der Tour mit dem Feuerwehrmuseum, welches immer sonntags geöffnet ist. Vom Bahnhof aus halten Sie sich rechts um zur Korber-Kopf-Route zu gelangen, die zunächst am Winnender Schloss mit Schlosskirche und dem berühmten Jakobusaltar (Schlüssel zur Besichtigung ist an der Klinik-Pforte erhältlich) vorbei führt.

Entlang des Zipfelbachs fahren Sie durch Streuobstwiesen nach Hanweiler, das Sie durchqueren bis Sie entlang von Weinbergen auf die Höhe gelangen. Oben angekommen fahren Sie vorbei an einer Kelter und kommen durch einen kleinen Wald zum Hanweiler Sattel.  Die jährlich wechselnde Skulpturenausstellung "Köpfe am Korber Kopf" lädt zu einem kleinen Abstechner (ca. 1 km einfach) in die Weinberge und zu einer kleinen Pause mit schönem Ausblick ein.

Wer es lieber schattig mag, der legt später eine Pause am Korber Seeplatz ein, der zur Remstal Gartenschau 2019 neu gestaltet wurde, und Plätze zum Verweilen bietet. Für Interessierte lohnt sich auch ein kurzer Abstecher in den Ortsteil Kleinheppach und ins dortige Steinzeitmuseum, welches eine der bedeutendsten Privatsammlungen volkskundlicher und vorgeschichtlicher Gegenstände des Landes beherbergt.

Von Korb aus führt die Tour dann einem weitem Bogen in Richtung Schwaikheim. Auf der linken Seite sehen Sie den Söhrenberg, der mit einem kleinen aber feinen Weinlehrpfad lockt. Sehenswert und zu einer Rast einladend ist auch der 1,5 km lange Obstbaumlehrpfad im Dornhau. Von dort geht es nach Schwaikheim und wieder ins Zipfelbachtal bis zum Bahnhof Winnenden.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

  • Historisches Museum

    Schwaikheimer Torturm

    Der Torturm gehörte zusammen mit der Stadtmauer zur mittelalterlichen Stadtbefestigung.

Offizieller Inhalt von Remstal Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.