Zum Inhalt springen
Pilgerweg

Pilgern im Remstal (7) - Alles fließt: Waiblingen bis Neckarrems

Kunsthistorische Schätze in Waiblingens Kirchen, gefolgt von Rems-Auen, Wiesen und Wasser, Wasser, Wasser. Die Rems von ihrer schönsten Seite - zu Fuß oder Rad - 13 Km bis Neckar.

Die letzte der sieben Pilgeretappen im Remstal startet in Waiblingen an der Michaelskirche. Das Problem: hier möchte man gleich bleiben - das liegt sowohl an der im 15. Jhd. erbauten Hallenkirche mit schönem Kreuzrippengewölbe, als auch an den Talaue unterhalb der Kirche mit Blick auf Rems, Pavillons, Blumen... und Liegestühlen, die zum Faullenzen einladen.

Der Weg ist völlig eben und bis auf etwa 300 Meter aspaltiert oder fein geschottert - sein Reiz liegt an der unmittelbaren Nähe zur Rems und den schönen Ausblicken auf Viadukt, Weinberge, Auen oder Steinbruch. Doch vor allem die Rems macht diese unkomplizierte Etappe zum Genuss, für alle, die einfache, ebene Wege lieben - oder das Fahrrad. Ziel ist die Michael-Sebastianskirche in Remseck und dann natürlich der Neckarstrand in Neckerrems, wo die Rems in den Neckar fließt.

Alles, was aus dieser Wanderung eine Pilgertour macht, findet sich unter der Homepage zum Pilgern im Remstal: spirituelle Impulse, Infos zu den Kirchen... Außerdem auch die Beschreibung der sechs anderen Etappen von Pilgern im Remstal.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Remstal Tourismus

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.