Zum Inhalt springen
Kirche, Konstanz

Hl. Dreifaltigkeitskirche

Bei einem Besuch der Konstanzer Dreifaltigkeitskirche können Besucher die angenehm ruhige und spirituelle Stimmung genießen und eine Pause vom Alltagstreiben in der Fußgängerzone machen.
Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist ein Überbleibsel des 1268 gegründeten Augustinerklosters. Sie gehört zu den wichtigsten religiösen Gebäuden der Stadt.

Im Inneren
In der dreischiffigen Basilika sind Teile gotischer Bettelordensarchitektur, beeindruckende spätgotische Fresken und hübsche barocke Stuckelemente zu bewundern. Zur Zeit des Konstanzer Konzils lies König Sigismund von Luxemburg (1368–1437) die Innenwände der Kirche mit zahlreichen Figuren und biblischen Szenen bemalen. Ob er die Maler jemals für ihr Werk bezahlte, ist bis heute fraglich. 

Offizieller Inhalt von Konstanz

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.