Zum Inhalt springen
Gartenanlage, Bad Liebenzell

Apothekergarten im Kurpark Bad Liebenzell

Von A wie Adonisröschen bis Z wie Zaunrübe. Der Apothekergarten in Bad Liebenzell umfasst insgesamt mehr als 160 verschiedene Pflanzen, die nach ihren unterschiedlichen Anwendungsgebieten angeordnet sind.

Der mittelalterliche „hortus botanicus“ Kräutergarten der Klöster war Vorläufer der bereits ab dem 16. Jahrhundert eingerichteten Botanischen Gärten.

Dank der Initiative des Schwarzwaldvereins entstand in Zusammenarbeit mit dem Apotheker Friedrich Böckle im Juli 2000 der Apothekergarten als eine Art „Open-Air-Bibliothek“ der Pflanzenheilkunde im Bad Liebenzeller Kurpark.

Von A wie Adonisröschen bis Z wie Zaunrübe sind die 160 Pflanzenarten im Apothekergarten im Bad Liebenzeller Kurpark nach ihren unterschiedlichen Anwendungsgebieten wie Herz/Durchblutung oder Husten/Bronchitis geordnet.

Neben diesen "Indikationsbeeten" widmen sich weitere Beete ausschließlich den Gewürzkräutern und den Pflanzen, die beispielsweise in der Homöopathie zur Anwendung kommen.

Für blinde und sehbehinderte Besucher wurde die Anlage im Jahr 2003 um einen Duft- und Tastgarten erweitert. Hier sind die Pflanzen in Griff- und Fühlhöhe angeordnet und Informationen in Blindenschrift auf kleinen Schildern vermerkt.

Von Mai bis September bietet Apotheker Friedrich Böckle Führungen durch den besonderen Kräutergarten an.

Offizieller Inhalt von Bad Liebenzell

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.