Zum Inhalt springen
Themenweg

Pfaffenbrunnen-Weg

Kulturgeschichtlicher Wanderweg im Gewann Pfaffenbronn. Blaue Wegmarkierungszeichen.

 

Das Gewann Pfaffenbronn hat seinen Namen von den Pfaffen (Geistlichen), die hier im Mittelalter einen Weinberg besaßen. Bronn bedeutet Brunnen (Quelle). Der Obstbauring nutzt den Überlauf dieser Quelle für seinen daneben liegenden Lehrgarten.

 

Auf dem Rundweg treffen wir auf Natur- und Kulturgeschichtliches. Hier wachsen sogar Esskastanien, die von den Römern nach Süddeutschland gebracht wurden. Das Holz ist leicht spaltbar und wurde im Mittelalter für Rebpfähle verwendet.

 

Das Ostlandkreuz ist ein Mahnmal der Vertreibung aus den östlichen Gebieten am Ende und nach dem 2. Weltkrieg. Es wurde 1958 errichtet.

 

Das 1930 erbaute Homöopathenhäusle war Vereinsheim der Homöopathen in den 30iger Jahren. In der Kriegszeit sind die Aktivitäten des Vereins weitgehend eingeschlafen. Das Haus wurde während des Krieges an einen Stuttgarter Arzt verkauft, dessen Nachkommen heute noch die Besitzer sind.

 

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.