Zum Inhalt springen
Land und Leute

Landesgartenschau – Bunte Vielfalt in Lahr

In diesem Jahr blüht und gedeiht es wieder einmal in Baden-Württemberg: Am 12. April hat die Landesgartenschau in Lahr im Schwarzwald die Pforten geöffnet. Auf insgesamt 38 Hektar Fläche steht alles unter dem Motto „wächst. lebt. bewegt.“ Da ist es nur klar, dass auch bwegt mit vor Ort ist. Denn mit Bus und Bahn anzureisen zahlt sich hier sogar doppelt aus.

Bunte Vielfalt auf 38 Hektar

Die Landesgartenschau verteilt sich über drei Geländeteile mit unterschiedlichen thematischen Ausrichtungen: den Seepark, den Bürgerpark Mauerfeld und den Kleingartenpark.

Zentraler Punkt des Seeparks ist der neue Bade- und Natursee, der mit seiner Strandpromenade und den Strandpavillions zum Verweilen und Entspannen einlädt. Hier findet sich auch die Parkbühne mit vielen Veranstaltungshighlights wie Konzerten und Theateraufführungen. Ebenfalls im Seepark finden die Besucher den Regionalmarkt, wo man sich mit Lebensmitteln und Pflanzen aus der Region eindecken kann.

Der Bürgerpark Mauerfeld steht ganz im Zeichen der Bewegung. Das ist auch nicht verwunderlich, werden hier doch ab 2019 diverse Sportplätze und -anlagen entstehen. Bereits jetzt laden der Spielplatz und der Kletterturm des Deutschen Alpenvereins zur aktiven Tagesgestaltung ein. Stärken kann man sich im Anschluss zum Beispiel in der Sportsbar mit frischem Obst und Säften. Mit genügend Energie geht es dann in die Blumenhalle der Floristinnen und Floristen mit ständig wechselnden Ausstellungsthemen rund um alles, was blüht.

Im Kleingartenpark findet man schließlich viele kleine Gärten und Treffpunkte mit Spielanlagen. Hier lohnt es sich, einfach einmal auf Entdeckungstour zu gehen.

bwegt im Abteil

Wenn Sie schon vor Ort sind, sollten Sie auch gleich Ausschau nach dem historischen Dampfzug halten. Dieser war für viele Jahre auf dem Schienennetz Badens unterwegs und ist nun im Bürgerpark anzutreffen. In den Waggons finden Sie wissenswerte Infos über die Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG), die Tramlinie zwischen Kehl und Straßburg und den Tarifverbund Ortenau (TGO). Und auch bwegt stellt sich in einem eigenen Waggon vor.

Wer Bahn fährt, spart

Die Landesgartenschau ist noch bis zum 14. Oktober täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 18 Euro und für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre vier Euro. Weitere Tarife und Gruppentickets finden Sie hier. Übrigens: Wenn Sie mit Bus und Bahn anreisen, sparen Sie sich nicht nur die Parkplatzsuche, sondern profitieren auch noch von einem Rabatt auf den Eintrittspreis. So lohnt sich Bahnfahren gleich doppelt.

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren