Zum Inhalt springen
Weitere Veranstaltungen, Radolfzell am Bodensee

Tag der Landesgeschichte

Von der Diktatur zur Demokratie: Besatzungszeit und Entnazifizierung 1945 bis 1949

Die Besatzungszeit war prägend für die Geschichte Deutschlands. Sie führte nicht nur zur Teilung und zum Wiederaufbau, in den Westzonen wurde von den West-Alliierten auch der Übergang zur Demokratie eingeleitet. Dabei spielten Umerziehung und Entnazifizierung eine große Rolle.

Am Tag der Landesgeschichte sollen vor allem die Entwicklungen in der französischen Besatzungszone in den Blick genommen werden. In einem Grundsatzreferat wird der Konstanzer Stadtarchivar Prof. Dr. Jürgen Klöckler über die Besatzungszeit am Bodensee sprechen, in einem weiteren wird die Entnazifizierung Thema sein. Am Nachmittag finden Workshops statt, in denen Landeskundebeauftragte des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Unterrichtsmaterial zur Besatzungszeit – unter anderem zu den Freiburger Trümmerfrauen und dem Tübinger Grafeneck-Prozess – vorstellen.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten. Auch Studierende und Referendare sind herzlich willkommen. Die Anmeldung erfolgt über LFB online.

Bei Fragen wenden Sie sich an:
Carsten Arbeiter, carsten.arbeiter@zsl-rsfr.de

Die Uhrzeit wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Preise

Free Entry

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.