Zum Inhalt springen
Weitere Veranstaltungen, Cham

Zuger Sinfonietta: 4. Abokonzert

«Bach ist Anfang und Ende aller Musik», sagte einst Max Reger. Wir setzen ihn bewusst ins Zentrum und laden die junge Schweizerin Beatrice Berrut für den Solopart ein. Geboren im Wallis, verbringt sie ihre Kindheit auf tief verschneiten Hängen und gehört heute zu den aufstrebenden Pianistinnen der Schweiz. Dmitri Schostakowitsch war ein grosser Verehrer von Johann Sebastian Bach. Sein 8. Streichquartett, das hier als ein von ihm autorisiertes Arrangement für Streichorchester ertönt, ist vor allem ein autobiographisches Werk mit diversen Bezügen zu Lebenswerk und seiner Person selbst. Grundlegendes Thema des gesamten Opus sind die Noten D-eS-C-H, die Initialen Schostakowitschs.

Programm:
Johann Sebastian Bach
Konzert für Klavier und
Orchester f-Moll BWV 1056

Dmitri Schostakowitsch
Kammersinfonie op. 110a,
bearbeitet von Rudolf Barshai

Johann Sebastian Bach
Konzert für Klavier und
Orchester d-Moll BWV 1052

Zuger Sinfonietta
Daniel Huppert, Leitung
Beatrice Berrut, Klavier

Information:
Aufgrund der Lockerungen, die seitens des Bundesrates beschlossen wurden, dürfen 50 Personen im Saal anwesend sein. Da keine Pausen erlaubt sind, musste das Programm leicht gekürzt werden. Konzerttickets für das Live-Konzert können keine erworben werden. Diese werden unter den Abonnent*innen und Gönner*innen verlost. Informationen zu den aktuellen Entwicklungen finden Interessierte auf der Homepage.

Preise

Livestream ab CHF 20.00

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.