Zum Inhalt springen
Vortrag, Gernsbach

Kulturseptember in den Gernsbacher Zehntscheuern

Abgesagt

Moritz Stern Patriot und Demokrat

Vortragsreihe des Stadtarchivs
„Drei Jahrhunderte jüdisches Leben in Gernsbach“.

Referent: Wolfgang Froese

In Gernsbach 1884 geboren, im fernen Riga 1942 mit unbekanntem Todesdatum ermordet:
Moritz Stern ist einer von um die sechs Millionen Jüdinnen und Juden, die Opfer der Shoah wurden. Als Ladeninhaber eines Geschäfts für Manufakturwaren in der Igelbachstraße gehört er der Mittelschicht an und ist dennoch für die Arbeiterpartei SPD aktiv. Im Ersten Weltkrieg wird er vom badischen Großherzog für besondere Tapferkeit ausgezeichnet, sein Bruder Albert fällt.

Moritz Stern gehört zu den (zu wenigen) überzeugten Demokraten, die die Weimarer Republik mitgründen und zu verteidigen helfen - den Vorsitz des Gernsbacher SPD-Ortsvereins legt er im März 1933 unter dem Druck der aufziehenden NS-Gewaltherrschaft nieder. Es ist am Ende ein tragisches Leben: Das Land, für das er sich so sehr engagiert hat, entledigt sich seiner durch Mord.

Preise

Eintrittspreis
10,00 €

Offizieller Inhalt von Gernsbach

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.