Zum Inhalt springen
Schauspielfestival, Baden

Cum-Ex Papers

Am 18. Oktober 2018 um sechs Uhr morgens veröffentlichten 19 vom Recherchezentrum Correctiv koordinierte Medien zeitgleich den grössten Steuerraub in der Geschichte Europas: Die Cum-Ex-Files. Das Theaterteam um Regisseur Helge Schmidt begleitete den journalistischen Prozess über Monate und bringt ihn exklusiv auf die Bühne. Die Macher der Cum-Ex-Papers hatten die einmalige Gelegenheit, das Innenleben der Finanzwelt und des investigativen Journalismus dokumentieren zu dürfen. Die masslose Gier auf der einen und die Spannung rund um den Scoop auf der anderen Seite entwickeln einen enormen Sog: wie die Filme Wall Street und Spotlight in einem. Seit Anfang September 2019 läuft nun der erste Gerichtsprozess zum Cum-Ex-Skandal. Das Theaterstück Cum-Ex Papers zeigt die Hintergründe dieser Thematik.

Helge Schmidt wurde für seine Inszenierung von Cum-Ex Papers 2019 mit dem renommierten Deutschen Theaterpreis «Der Faust» als bester Regisseur ausgezeichnet.

«Seriös, skandalös, performativ, zynisch, unterhaltsam und entlarvend.» nachtkritik.de?

«Das macht nicht nur grossen Spass, sondern hinterlässt auch ein Gefühl: Wut.» Die Zeit

Mit: Ruth Marie Kröger, Jonas Anders, Günter Schaupp
Regie: Helge Schmidt
Recherche und Text: Franziska Bulban, Alexandra Rojkov
Choreografie: Jonas Woltemate
Ausstattung: Lani Tran-Duc und Anika Marquardt
Video: Johanna Seitz MUSIK Frieder Hepting
Licht: Sönke C. Herm

Preise

CHF 45.00

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.