Zum Inhalt springen
Naturführung, Aschau i.Chiemgau

Kirchenführung in der gotischen Wallfahrtskirche Hl. Kreuz in Höhenberg

Heiligenschein und Scheinheilige: Ein kunsthistorisches Kleinod öffnet seine Pforten wieder. Herrlich liegt die ehemalige Wallfahrtskirche aus dem 15. Jahrhundert im kleinen Höhenberg über dem Priental mit Blick auf Schloss Hohenaschau. Lange Zeit war sie verschlossen. Nun bietet der Heimat- und Geschichtsverein Aschau Ihnen die Möglichkeit, diesen Kunstschatz an sechs Terminen zu besichtigen. Das kleine Kirchlein beherbergt seit 1510/20 zwei komplett erhaltene gotische Flügelaltäre aus der Werkstatt des 'Meisters von Rabenden'. Doch damit nicht genug. Auch der Hochaltar ist eine Seltenheit. Er wurde vom berüchtigten Bannrichter Wolf Scheer 1637 gestiftet und ist im Stil des Manierismus erschaffen worden, mit Figuren des Mindelheimer Bildhauers Georg Schenk. Am Originalplatz und in der Originalfassung gehören die Altäre zu den Besonderheiten der Kunst- und Kulturlandschaft des Chiemgaus. Erfahren Sie in der ca. einstündigen Führung von Martina Stoib mehr zu Künstlern und Heiligen, Wallfahrten und Seelenheil und auch von denen, die es vielleicht nötig hatten, dafür zu stiften. Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung empfehlenswert, denken Sie an eine Mund-Nasen-Maske. Info: Martina Stoib, Tel. 08052-5751, mmstoib@t-online.de.


Preise

Free Entry

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.