Zum Inhalt springen
Lesung, Hilzingen

Erzählzeit ohne Grenzen

Hat stattgefunden

Vom 2. bis 11. Juli 2021 findet das 12. deutsch-schweizerische Literaturfestival "Erzählzeit ohne Grenzen" statt.

In Hilzingen wird das Buch "Die Verabschiebung" von Joachim Zelter vorgestellt.

Albtraum Asylverfahren

Joachim Zelter

Die Verabschiebung

Eigentlich könnte alles gut sein zwischen Julia und Faizan. Seit einigen Wochen sind die beiden ein Liebespaar – wenn Faizan in diesem Land nur bleiben dürfte. Als Asylbewerber aus Pakistan sind seine Chancen auf ein Hierbleiben gleich null. Und so entschliesst sich Julia, ihren Freund zu heiraten, obgleich sie eigentlich niemals und unter keinen Umständen jemals heiraten wollte. Doch wenn sie geglaubt hat, dass mit einer Ehe nun alles gut werde, dann hat sie sich geirrt.

«Worte, die mit voller Wucht den Nerv treffen. Das kann weh tun. Und so kann das nur die Literatur. » Silke Arning, SWR 2

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte Englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien.

Joachim Zelter: Die Verabschiebung. Roman. Kröner 2021

Preise

Freier Eintritt

Offizieller Inhalt von Hilzingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.