Zum Inhalt springen
Kabarett & Kleinkunst, Radolfzell am Bodensee

"Alemanne un Schwobe" singe un verzelle

Hat stattgefunden

Die Veranstaltung wurde auf diesen Termin verschoben.

Zu Brauchtum und Heimat gehört auch die Sprache, die hier gesprochen wird, also Dialekt. Dazu wartet die Muettersproch-Gsellschaft mit ihrem „MundArt-Abend: Alemannisch & Schwäbisch“ im Milchwerk auf.

D Muettersproch Gsellschaft und SWR4 veranstalten im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg am 24.04.2021 im Milchwerk in Radolfzell die große MundART-Nacht. Unter dem Motto: "Alemanne un Schwobe singe un verzelle" präsentieren 4 bekannte Künstlerinnen und Künstler den schwäbisch/alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig!

Der Dialekt hat immer noch etwas von einer Geheimsprache, wie ein übergeworfener Zaubermantel – der nicht jedem passt. "Manchmol fühlsch dich wie a ›Usländer‹ im eigne Land", befindet Jürgen Hack, einer der drei geschäftsführenden Vorstände, der den Abend moderieren wird.

Claudia Pohel kommt eigentlich aus der Gegend rund um Göppingen, lebt und arbeitet aber schon viele Jahre in Überlingen. Sie genießt es, ihre aktuellen Texte und Kompositionen aus eigener Feder fließen zu lassen, und begleitet sich dabei auf Harfe und Gitarre. Eine Schwäbin mit Leib und Seele ist Sabine Essinger. Ihre Paraderolle ist "Berta Fleischle", in der sie die Eigenheiten der schwäbischen Mitbürger mit "Schwertgosch un Kittelschurz" verkörpert. Ein echtes Heimspiel hat Klaus-Dieter Reichert, der durch überraschende Pointen seiner Texte und seinen gekonnten Vortragsstil begeistert. "D Knaschtbrüeder", das sind die Brüder Jeannot und Christian Weißenberger aus dem Wiesental, die sich mit Gitarre zu ihren eigenen Liedern virtuos, lustig, zynisch und humorvoll begleiten. Mundart ist überall präsent. Man muss sie hören und spüren, ohni gloge

Tickets sind ab sofort in der Tourist-Information Radolfzell (Seestr. 30, 78315 Radolfzell am Bodensee; Tel: +49 (0) 7732 81-500 ; E-Mail: info@radolfzell-tourismus.de), sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und online über Reservix erhältlich.
https://www.reservix.de/ticket...

Sicherheits- und Hygienebestimmungen:

  • Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard)
  • Alle Besucher benötigen einen tagesaktuellen negativen Test, müssen alternativ vollständig geimpft sein oder eine nicht länger als 6 Monate zurückliegenden Infektion nachweisen können. Hier finden Sie die Teststationen und ihre Öffnungszeiten in Radolfzell.
  • Nicht teilnehmen dürfen Personen die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder in den vergangenen 14 Tagen standen (sogenannte Kontaktpersonen), sowie Menschen die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, trockener Husten sowie Halsschmerzen) aufweisen.
  • An den Eingängen steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung
  • Bitte beachten Sie auch das Milchwerk Hygienekonzept  (https://milchwerk-radolfzell.de/service/)

Wir bitten Sie, für die Überprüfung der Nachweise, zusätzlich Ihren Personalausweis vorzulegen.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden Bestimmungen. Personen, die sich nicht an die Maßnahmen halten, ist der Zutritt nicht gestattet.

Preise

Eintrittspreis
Normalpreis 12,00 €
Ermäßigt 8,00 € Schwerbehinderte ab 50%, Gruppen ab 10 Personen
Abendkasse 14,00 €

Offizieller Inhalt von Radolfzell am Bodensee

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.