Zum Inhalt springen
Wald

Das Enzufer

Das im Jahr 2014 neu gestaltete Enzufer lädt zum Verweilen ein.

Die intensive Nutzung der Enz machte Vaihingen über Jahrhunderte hinweg zu einer Metropole des Lederhandwerks. Allein am alten Mühlkanal übten bis zu 28 Gerber gleichzeitig das lukrative Gewerbe aus. Die Enz lieferte das für die Gerberei notwendige Wasser. Bis zur Verlegung in den 1950er Jahren diente der von der Enz abgezweigte Mühlkanal auch als Transportweg zwischen den dort befindlichen Gerbereien und der Lohmühle. Mit einem Stocherkahn wurde die gemahlene Rinde, die zur Bearbeitung des Leders verwendet wurde, über den Kanal zu den Gerbern gebracht.

Das im Jahr 2014 neu gestaltete Enzufer lädt zum Verweilen ein. Auf einem großen, über die Enz hinausragenden Podest befinden sich Sitzmöglichkeiten. Stufen führen direkt zum Flussufer hinunter. Von einem kleinen Holzpodest starten die Stocherkahnfahrten auf der Enz.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.