Zum Inhalt springen
Kloster , Radolfzell am Bodensee

Ehemaliges Kapuzinerkloster / Weltkloster

Im Jahre 1625-27 wurde vor den Toren der Stadt ein kleines Kloster für den Kapuzinerorden errichtet. 1632 wurden die Klostergebäude während der Besatzung durch württembergische Truppen abgerissen, 1659/60 wurde sie wieder aufgebaut.

Während des 18 Jh. lebten dort 12 Patres und 3-4 Laienbrüder. 1826 erwarb der damalige Bürgermeister das Klosterareal, ließ die Wohngebäude abreißen und die Klosterkirche zu einem zweigeschossigen Wohnhaus umbauen. Mit seiner Eckquaderung und dem Dreieckgiebel über der Mitte der Traufseite weist das Gebäude Empireformen auf. 1871/72 wurde die Wirtschaft "Zum Kloster" eingerichtet. 1897 bis 1990 im Besitz von Josef Mayer, Weingroß- und Importhandel.

Heute ist hier das Weltkloster untergebracht. Ein Jahrzent lang diente es als Ort für interreligiöse Begegnungen, Erfahrungs- und Wissensaustausch mit verschiedensten Bildungsangeboten und Veranstaltungen; inzwischen befindet sich hier nur noch die Geschäftsstelle des Weltklosters.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.