Zum Inhalt springen
Kirche , Ettenheim

Wallfahrtskirche St. Landelin Ettenheimmünster

Der aufmerksame Gast wird sich in Ettenheimmünster zunächst über die stattliche Kirche wundern und fragen - wie es kam, dass in diesem kleinen Ort ein derartig prächtiges barockes Baudenkmal entstehen konnte. Die Wallfahrtskirche St. Landelin ist mit ihrer reichen, künstlerisch wertvollen Ausstattung das bedeutendste noch vorhandene Bauwerke aus der Zeit der Benediktinerabtei Ettenheimmünster.

Die Pfarrkirche St. Landelin in Ettenheimmünster, einem Ortsteil der Stadt Ettenheim in der Ortenau, ist die geweihte alte Wallfahrtskirche des ehemaligen Klosters Ettenheimmünster. Das Gotteshaus wurde am legendären Ort des Martyriums des Heiligen Landelin und den dort entsprungenen Quellen erbaut. Landelin, ein irischer Mönch, kam als einer der ersten christlichen Missionare zu Beginn des 7. Jahrhunderts n.Chr. in die Region. Der Überlieferung nach wurde er von einem heidnischen Jäger ermordet. Die Kirche St. Landelin – unter Abt Maurus Geiger (1686-1704) erbaut - zählt bis heute zu den schönsten Barockkirchen am Oberrhein und birgt zudem wertvolle Kunstschätze. Dazu gehörten unter anderem eine prachtvolle spätgotische silberne Landelinsbüste (1506), die die Schädelreliquie des Heiligen verwahrt und Ende September bei der jährlichen Landelinsprozession mitgeführt wird. Darüber hinaus befindet sich in der Kirche eine Silbermannorgel aus dem Jahr 1769, die ebenso wie das Chorgitter aus der ehemaligen Klosterkirche des Klosters Ettenheimmünster stammt. Anton Morath schuf das Hochaltargemälde und die Deckenfresken mit der so genannten Landelinslegende. Der plastische Außenschmuck der Kirche, die Altäre und die vier barocken Beichtstühle wurden vom damaligen Klosterbildhauer geschaffen.

Informationen zu einer Kirchenführung oder einem Orgelkonzert auf der Silbermannorgel erhalten Sie bei der Tourist-Info unter Tel: 07822 432-220.

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00 Uhr.
Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr.
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr.
Donnerstag 09:00 - 17:00 Uhr.
Freitag 09:00 - 17:00 Uhr.
Samstag 09:00 - 17:00 Uhr.
Sonntag 09:00 - 17:00 Uhr.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.