Zum Inhalt springen
Heimatmuseum , Widdern

Heimatmuseum und Alte Schmiede Unterkessach

Ein besonderer Glanzpunkt des Teilortes Unterkessach ist das Schmiede- und Heimatmuseum in der alten Dorfschmiede.

Das Schmiede- und Heimatmuseum

Das Heimatmuseum in Unterkessach wurde im Jahre 1898 als Schmiede erbaut.

Im Sommer 1991 wurde die Eröffnung des Heimatmuseum Unterkessach gefeiert, das seine Ursprünge in den sechziger Jahren hatte und somit zu den ältesten des Altkreises Buchen zählt.

Das Heimatmuseum besteht aus drei Etagen. Vom Vorplatz aus, auf dem früher die Pferde beschlagen wurden, tritt man in die kleine, noch komplett eingerichtete Dorfschmiede im Erdgeschoss. Der Wohnbereich ist mit dem ursprünglichen Wohnmobiliar vollständig eingerichtet. Zu sehen sind ein kleines Wohn- und Schlafzimmer, eine Küche und die Reste eines Aborts. Im Dachgeschoss hängen an den Wänden eine Vielzahl von Werkzeugen, vor allem Hämmer und Zangen in verschiedenen interessanten Formen und Größen.

Führungen

Bei einer Führung durch den Ortsvorsteher aus Unterkessach bekommen Sie einen Einblick in historische Lebensweisen sowie Einrichtungs- und Handwerksgegenstände.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.