Zum Inhalt springen
Galerie , Reichenau

Kunstroute Station 4 - Georg Röder

Blick nach Niederzell und in den Hegau mit Fischerbooten und Fischernetzen im Vordergrund, 1948

Georg Röder, 1867 - 1958 in Gießen geboren, macht sich 1890 mit einem grafischen Atelier in Wuppertal selbständig. Mit zunehmender beruflicher  Etablierung interessiert er sich für die freie Malerei. Nach der Zerstörung seines Hauses im Mai 1943 findet er bis 1950 auf der Insel Reichenau Unterschlupf. Dadurch hält auch die Bodenseelandschaft Einzug in seine Malerei. "Was ich erstrebe ist nicht, die Natur in allen Einzelheiten nachzubilden. Das Charakteristische und Harmonische im Aufbau und das Atmosphärische einer Landschaft, das suche ich.“
Motiv:
Georg Röder,  Blick nach Niederzell und in den Hegau mit Fischerbooten und Fischernetzen im Vordergrund, 1948, Aquarell
Standort der Stele:
Südlich des Strandbades am Uferweg, Blick Richtung Westen
- Das Orginal befindet sich im Museum Reichenau„

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.