Zum Inhalt springen
Galerie , Reichenau

Kunstroute Station 2 - Franziska Hübsch

Blick auf den Ostteil der Insel mit St. Georg und Konstanz im Hintergrund

Franziska Hübsch, 1857 - 1944 verwandt mit den Baumeistern Weinbrenner und Heinrich Hübsch, wächst in Baden-Baden auf und studiert an der Kunstakademie in Karlsruhe, wo sie auch lebt. Über Jahre hinweg kommt sie jeden Sommer auf die Insel Reichenau, wo viele ihrer stimmungsvollen Seebilder entstehen. Noch zu ihren Lebzeiten wird ein Großteil ihrer Werke durch Bomben zerstört.
Motiv:
Franziska Hübsch, Blick auf den Ostteil der Insel mit St. Georg und Konstanz im Hintergrund
Standort der Stele:
Hochwart, höchster Punkt der Insel, Blick Richtung Osten
- Das Orginal befindet sich im Museum Reichenau

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.