Zum Inhalt springen
Denkmal

Eugen-Bolz-Gedenktafel

Im Jahr 2000 wurde die Skulptur zu Eugen Bolz am gleichnamigen Eugen-Bolz-Platz von dem Rottenburger Künstler Ralf Ehmann geschaffen. Es will ein „Mahnzeichengegen Unterdrückung und ein Zeichen der Freiheit“ sein, das zum Nachdenken und Nachfragen anregt“. Der katholische Zentrumspolitiker, Minister und 1928 bis 1933 Staatspräsident von Württemberg Eugen Bolz (1881 – 1945) stammt aus Rottenburg. 1933 wurde er von den NS-Machthabern aus dem Amt gedrängt, 1944 von dem berüchtigten Volksgerichtshof wegen seiner Beteiligung an der Verschwörung des 20. Juli 1944 zum Tod verurteilt und 1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Rottenburg ehrt den Namen seines großen Sohnes neben dieser Skulptur auch mit einer Gedenktafel an der Morizkirche sowie dem Namen des Eugen-Bolz-Gymnasiums.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Offizieller Inhalt von Rottenburg am Neckar

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.