Zum Inhalt springen
Wanderweg

Ostweg Etappe 12: Stühlingen - Schaffhausen

Die letzte Etappe führt uns in die Schweiz, zunächst hoch hinauf und dann sanft bergab ans Ziel. Wir wandern entlang der schwarz-roten Raute von Stühlingen über den Schleitheimer Randen nach Schaffhausen.

Stühlingen, das auf eine über 750-jährige Geschichte zurückblickt,  ist sehenswert mit seinen vielen historischen Gebäuden, verwinkelten Gässchen und der Lage unterhalb von Schloss Hohenlupfen.  Der Ort war Ausgangspunkt der ersten deutschen Revolution, des Bauernkriegs der Jahre 1524/25 in der Folge der Reformation und dem Einfluss des Schweizer Reformators Zwingli, der am Hochrhein besonders groß war.

Am Ortsausgang von Stühlingen passieren wir den Grenzübergang zur Schweiz und wandern weiter nach Schleitheim im Kanton Schaffhausen, hervorgegangen aus dem römischen Straßendorf Juliomagnus an der Römerstraße Neckar - Alb - Aare. Am südlichen Ortsrand von Schleitheim, etwas abseits des Ostwegs,  sind noch heute die Reste römischer Thermen zu besichtigen sind. 

Wir lassen Schleitheim hinter uns und nehmen dann noch einmal einen kernigen Anstieg mit 300 Höhenmetern auf den fast 900m hohen Schleitheimer Randen in Angriff, einen der nördlichsten Berge der Schweiz und einen der höchsten Punkte auf dem gesamten Ostweg. Dort oben befinden wir uns auf dem Randen, einem plateauartigen Höhenzug, geologisch eine Verbindung zwischen dem Schweizer Jura und der Schwäbischen Alb. Der Schleitheimer Randenturm entschädigt aber mit toller Aussicht. Er wurde errichtet auf der Ruine der Randenburg aus dem 12.Jahrhundert.  In der Waldwirtschaft Schlossranden mit großem Garten besteht zudem zumindest an Wochenenden eine Einkehrmöglichkeit.

Durch ein ausgedehntes Waldgebiet wandern wir weiter Richtung Schaffhausen, dessen Ortsrand wir bei Sommerwies erreichen.  Kurz danach endet der Ostweg unvermittelt an der Bushaltestelle Neubrunn. Von dort sind es zu Fuß ca. 30 Minuten bis ins Zentrum von Schaffhausen und zum Bahnhof.

Schaffhausen hat eine sehenswerte Altstadt mit vielen schönen Bürgerhäusern. Über Stadt thront seit dem 16.Jahrhundert die ringförmige Festung des Munot. Weiterhin sehenswert sind das Museum zu Allerheiligen, das Themen aus Archäologie, Geschichte und Kunst sowie Naturkunde unter seinem Dach präsentiert. Empfehlenswert ist weiterhin ein Besuch im Uhrenmuseum der Firma IWC.

Ein Abstecher zum Rheinfall ist zu Fuß oder mit dem Bus möglich und lohnend.

Die Etappe hat einen anstrengenden Anstieg auf den Schlossranden, bei dem 300 Höhenmeter praktisch in der Falllinie zu überwinden sind.  Der Rest der Etappe ist angenehm zu bewältigen. Die Etappe verläuft nahezu vollständig auf Schweizer Gebiet. Daher Ausweispapiere nicht vergessen !

Highlights entlang der Route

  • Radtour

    RouteWT 7 - Rund um den Hohenlupfen

    Von Stühlingen über Eberfingen, Eggingen und Obereggingen nach Mauchen. Von der Untere Alp geht es über die Kalvarienberg Siedlung wieder an den Startpunkt zurück nach Stühlingen.
  • Fernwanderweg

    Schluchtensteig Schwarzwald

    Wandern auf 119 km quer durch den Naturpark Südschwarzwald vorbei an tosenden Wasserfällen, auf Aussichtskanzeln, durch atemberaubende Schluchten und dramatische Tallandschaften.

    Aktuelle Lage: Durch die engen Pfade in den Schluchten kann beim Begegnungsverkehr durch die Wanderer der erforderliche Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden. In jedem Fall sollte eine Maske für Mund- und Nasenschutz mitgeführt werden. Wir empfehlen den Schluchtensteig in empfohlener Laufrichtung von Stühlingen bis nach Wehr zu wandern um Gegenverkehr zu vermeiden.

  • Wanderweg

    Ostweg: Stühlingen - Schaffhausen

    Die letzte Etappe führt uns in die Schweiz, zunächst hoch hinauf und dann sanft bergab in den Zielort. Wir wandern von Stühlingen über den Schleitheimer Randen nach Schaffhausen.

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.