Zum Inhalt springen
Wanderweg

Herrischried: Rund um das Hornbergbecken und zur Ödlandkapelle

Wenig Aufwand - großer Ertrag. So könnte man die einstündige Spazierrunde am Hornbergbecken zusammenfassen. Die Fernblicke zu den Alpen und zum Hochschwarzwald, die man ohne große körperliche Anstrengung geboten bekommt, suchen ihresgleichen.

Das zwischen 1970 und 1975 gebaute Hornbergbecken bildet gemeinsam mit der Wehratalsperre das Pumpspeicherkraftwerk Wehr. Für die Errichtung des Bauwerks wurde die höchste Erhebung im Hotzenwald, das 1039m hohe Lange Eck, abgetragen und das Gelände anschließend entsprechend eingetieft sowie mit einer Dammkrone zusätzlich erhöht. Sie bildet mit 1050m heute den höchsten frei zugänglichen Punkt in der Region. Den höchsten natürlichen Gipfel, 1026m hoch und in unmittelbarer Nachbarschaft gelegen, krönt die sehenswerte Ödlandkapelle, der wir im Anschluss einen Besuch abstatten.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Herrischried

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.