Zum Inhalt springen
Schloss, Weikersheim

Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Schloss Weikersheim ist die Perle der hohenlohischen Schlösser: Aus einer Wasserburg entwickelte sich hier eine der schönsten Residenzen der Renaissance. Die prachtvoll gestalteten Räume mit ihrer vollständig erhaltenen Inneneinrichtung spiegeln den Glanz vergangener Zeiten wider.

Schloss

Renaissance - Das dreieckige Schloss entsteht

Schloss Weikersheim wurde unter dem Grafenpaar Wolfgang II. und Magdalena von Hohenlohe neu errichtet. Von der vorausgehenden Wasserburg haben sich Teile bis heute erhalten, darunter der markante Turm. Damals entstand der Saalbau mit dem berühmten Rittersaal und der großartigen Schlossfassade zum Garten hin mit ihren markanten Giebeln. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt der Plan für den Schlossgrundriss: ein Dreieck! Das ist eine außerordentlich seltene Architekturidee.

Barocker Glanz über alle Massen

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts bauten Graf Carl Ludwig und seine Frau Elisabeth Friederike Sophie das Schloss zur barocken Residenz aus. Im Inneren entstanden prächtige Wohnräume. Zur Stadt hin gaben sie dem Schloss mit den schwungvollen Zirkelbauten einen eleganten Vorplatz. Die großartigste Hinterlassenschaft dieser Zeit aber ist der barocke Schlossgarten mit seinen Springbrunnen, den unzähligen Figuren und der Orangerie.

Einzigartige Erhaltung

Die Linie Hohenlohe-Weikersheim endet mit dem letzten Grafenpaar Carl Ludwig und Elisabeth Friederike Sophie. Das Schloss wurde nur noch teilweise bewohnt und nur wenig verändert. Für Generationen versank es fast in einen Dornröschenschlaf. Für heutige Besucherinnen und Besucher ist das ein großes Glück. Denn so hat sich hier die ganze Welt einer ländlichen Residenz erhalten, die an anderen Orten längst untergegangen ist.

Garten

Mit der Grafenfamilie unterwegs

Ein Spaziergang durch den Schlossgarten von Weikersheim ist ein Besuch in einer längst vergangenen Epoche. Hier können Menschen von heute spüren, wie es für die Grafenfamilie von Hohenlohe-Weikersheim gewesen sein muss, durch ihren Barockgarten zu spazieren! Kaum irgendwo ist das Barockerlebnis so unverfälscht wie im Schlossgarten Weikersheim – und das Ganze im reizvoll überschaubaren Maßstab der Residenz eines Grafen.

Überraschende Begegnungen

Die besondere Atmosphäre verdankt der Schlossgarten der Vielfalt seiner Ausstattung. Außergewöhnlich ist der Reichtum an Figuren, die vollständig noch aus der Entstehungszeit des barocken Gartens erhalten sind. Sie bevölkern den Garten an allen gestalterisch wichtigen Punkten. Berühmt und eine Seltenheit ist die „Zwergengalerie“, eine Gruppe von Zwergenfiguren im Schlossgarten.

Schönheit kostet Mühe

Die Pflege des Gartens mit seiner dichten Atmosphäre bedeutet viel Aufwand. Die Gärtner sind andauernd im Einsatz. Sie schneiden Bäume und Büsche zu regelmäßiger Gestalt und Hecken zu grünen Mauern. Außerdem pflanzen sie die vielfarbigen Rabatten im Wechsel der Jahreszeiten – dabei folgen sie Pflanzplänen aus dem 18. Jahrhundert. Nicht zuletzt kümmern sie sich um die beschnittenen Büsche und Bäume in dekorativen Kübeln. Diese Exoten, etwa viele Zitrusfrüchte, setzen nochmals besondere Akzente im Garten.

Grünes Paradies in historischer Umgebung

Rund um den Barockgarten warten noch weitere Gartenerlebnisse: etwa der Obstgarten mit seinen historischen Obstbäumen, der romantische Rosengarten, der Stadtgarten mit alten Bäumen und im Sommer der Alchemie- und Hexengarten. Einzigartig ist der harmonische Zusammenklang von Schloss und Schlossgarten mit der sanften Landschaft Hohenlohes.

Preise

Standardführungen Schloss und Garten
Erwachsene 6,50 €
Ermäßigte 3,30 €
Familien 16,30 €
Gruppen pauschal bis 20 Personen 116,00 €
Gruppen p.P. ab 20 Personen 5,80 €
Abendzuschlag (außerhalb der Öffnungszeiten) 100,00 €

Öffnungszeiten

Freitag
02.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Samstag
03.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Sonntag
04.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Montag
05.12.2022
geschlossen
Dienstag
06.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Mittwoch
07.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Donnerstag
08.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr
Freitag
09.12.2022
10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass 16.00 Uhr

Vorteile und Aktionen

bwegtPlus-Partner
OpenClose

Wir sind Partner von bwegtPlus

Sie erhalten folgende Vergünstigung bei uns: Wir gewähren 10 % Ermäßigung auf alle nicht ermäßigten Standardeintritte.

bwegtPlus ist eine große Partneraktion zum Thema Nachhaltigkeit und Klima in Baden-Württemberg. Als Inhaber eines tagesaktuellen bwtarif-Tickets erhalten Sie für Ihre nachhaltige und klimafreundliche Anreise von den bwegtPlus-Partnern bei immer mehr Sehenswürdigkeiten, Kultur- und Freizeitangeboten Vergünstigungen und Vorteile.

MEHR ZU BWEGTPLUS
Stadtrundgang in der Nähe

Prinz - Constantin - Rundweg

Öffnungszeiten des Schlosses:

April bis Oktober: täglich 9.00 - 18.00 Uhr 

November bis März:  täglich  10.00 - 12.00 Uhr   und  13.00 bis 17.00 Uhr

 

Führungen:

- Schlossführungen stündlich

 - Gruppenführungen nach Vereinbarung

 - Sonderführungen laut Programm und nach Vereinbarung

 

Dauerausstellungen:

- Alchemie in WEikersheim

- Alchemie und Hexengarten

- Wasserkunst und Götterreigen

- Allerhand Zierrathen

Offizieller Inhalt von Weikersheim

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.