Zum Inhalt springen
Radexpresse

Züge zum Aufsatteln: Die Radexpresse.

Auf einen Blick: Die Übersicht zu den zehn Radexpressen zeigt Ihnen nicht nur deren Verteilung im ganzen Land, sondern bietet bei einem Klick auf die Icons auch einen Informationskasten zum jeweiligen Zug. Darin finden sich alle Abfahrtszeiten und zusätzliche Hinweise.

Kostenlos das Fahrrad mitnehmen und reizvolle Ausflugsregionen entdecken - das zeichnet die zehn Radexpresse aus. Die Züge bieten Platz für besonders viele Fahrräder, einige davon sind sogar historische Fahrzeuge. Dazu laden Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten an der Strecke zu einer Rast ein. Im Folgenden finden Sie eine praktische Übersicht der Radexpresse in Baden-Württemberg. Entdecken Sie auch unsere Ausflugszüge, welche sich ebenfalls für Radtouren ohne Auto ideal anbieten. 

Radexpresse in Baden-Württemberg mit kostenloser Fahrradmitnahme

Radexpress "Enztäler"

Der Radexpress von Stuttgart in den Nordschwarzwald ist längst ein Klassiker. Neu ist allerdings die Zugbildung mit klimatisierten Triebwagen der Baureihe 425 mit großen Türen und bequemen Einstieg. Nur 90 Minuten dauert die Fahrt von Stuttgart nach Bad Wildbad. 

Mehr erfahren

Radexpress "Eyachtäler"

Regio-Shuttles der Hohenzollerischen Landesbahn pendeln an Sonn- und Feiertagen zwischen Hechingen und Eyach bei Horb. Der Eyachtäler Radexpress verbindet die Städte im Zweistundentakt und hält in Rangendingen, Stetten, Haigerloch, Bad Immnau und Mühringen.

Mehr erfahren

Radexpress "Krebsbachtal"

Eigentlich sollte der Zugverkehr auf dieser Strecke zum Juli 2009 eingestellt werden. Dank der Initiative von NVBW und VRN sowie lokaler Partner findet sich dieses Kleinod, etwa mittig zwischen Heidelberg und Heilbronn gelegen, weiterhin im Kursbuch.

Mehr erfahren

Radexpress "Murgtäler"

Vom tiefsten Punkt des Landes bis auf 739 Meter Höhe fährt der Radexpress "Murgtäler" direkt in den Schwarzwald. Nach der Fahrt durch die Rheinebene geht es weiter über eine der schönsten Strecken im Land, dabei wird die "Spätzlegrenze" zwischen Baden und Württemberg überquert.

Mehr erfahren

Radexpress "Naturpark Obere Donau"

Der Radexpress "Naturpark Obere Donau" der Hohenzollerischen Landesbahn ist ein Klassiker unter den Zügen mit Fahrradmitnahme. Mehrmals am Tag pendelt er samstags, sonntags und feiertags von Sigmaringen aus durch das obere Donautal.

Mehr erfahren

Radexpress "Neckartäler"

Der Neckartäler fährt auf einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands. Von Heidelberg bis nach Heilbronn folgt der Radexpress überwiegend dem Flusslauf des Neckars. Unterwegs bieten sich dem Reisenden immer wieder Blicke auf Burgen und Schlösser.

Mehr erfahren

Radexpress "Oberschwaben"

Die Fahrten auf den Strecken nach Pfullendorf und Bad Wurzach erschließen wunderschöne Ausflugsregionen in Baden-Württemberg. In Bad Wurzach lockt das geheimnisvolle Wurzacher Ried als das größte intakte Hochmoor Mitteleuropas zum Wandern und Erkunden.

Mehr erfahren

Radexpress "Schwäbische Alb"

Von der Münsterstadt an der Donau bringt die Schwäbische Alb-Bahn Ausflügler und Fahrradfahrer bequem bergauf in das 707 m über dem Meer gelegene Münsingen und weiter durch die wunderschöne Heidelandschaft der Albhochfläche bis Engstingen.

Mehr erfahren

Radexpress "Bodensee"

Der Radexpress „Bodensee“ verbindet Stuttgart mit Konstanz und bietet Fahrradfahrern viel Platz und eine kostenlose Fahrradmitnahme. Der große See mit seinen flachen Ufern ist ideal für eine ausgiebige Fahrradtour – besonders da es kaum nennenswerte Steigungen gibt.

Mehr erfahren

Radexpress "Donautal"

Von Ulm über Sigmaringen mitten durch die Felsenlandschaft des Donautals bis zur „Quelle“ nach Donaueschingen fährt der Radexpress „Donautal“ zwei Mal pro Richtung an Wochenenden und vielen Ferientagen entlang der jungen Donau.

Mehr erfahren
MEHR ANZEIGEN

Das Land kommt in Bewegung.

Die neue Mobilitätsmarke ist da.

Mehr erfahren