Zum Inhalt springen
Mühlen , (Region Stuttgart)

Meuschenmühle

Die Geschichte der Mühle reicht weit zurück. 1553 wird sie erstmals als "Nibelgau-Mühle" schriftlich erwähnt, vermutlich hat an diesem Standort bereits im 13. Jh. eine Mühle existiert. Das Fachwerkgebäude besitzt eine vollständig erhaltene Mahlanlage mit Mahlsteinen und ein 7,87 m hohes Wasserrad, das größte der Mühlen im Schwäbischen Wald. Für Gruppen auf Anfrage geöffnet. Zwischen Rienharz und dem Wanderparkplatz an der K1890. Mühlenwanderweg/Rundweg 2.

Öffnungszeiten

Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag) und am Tag des Schwäbischen Waldes; Mühlen bei ausreichend Wasser in Betrieb.

Infostelle

Meuschenmühle

Meuschenmühle 1

73553