Zum Inhalt springen
Quellen und Wasserfälle , (Schwäbische Alb)

Kocherursprung

Auf der Abbruchseite des Urbrenztales entspringen mehrere Quellen, die sich immer tiefer in den Berghang einschneiden. Der Ursprung des Schwarzen Kochers ist die größte Karstquelle in Oberkochen (Schüttung von 680 l/Sek.). Der Ursprung des Weißen Kocher befindet sich ein km nordöstlich von Aalen-Unterkochen, Schwäbische Alb. Karstquellenweg sh. Thema Lehrpfade und Erlebniswege. A: Kocherursprung ist beschildert.