Zum Inhalt springen
Höhlen und Grotten , (Schwäbische Alb)

Falkenhöhle

Die Höhle liegt ca. 4,7 km von Bartholomä und 5 km von Heubach entfernt am Südhang des Falkenbergs. Nur zu Fuß erreichbar z.B. vom Kitzinghof, vom Möhnhof oder von Rötenbach; 710 m NN. Größe: 90 m lang, 50 cm bis 17 m breit, 50 cm bis 7 m hoch. Das vergitterte (aber im Sommer offene) Eingangsloch liegt in westsüdwestlicher Richtung. Eine Treppe führt über den Schuttkegel aus den 1920 und 1921er Jahren in den Eingangsbereich. Am Höhlenbach geht es durch einen engen, nur kriechend zu überwindenden Gang zur Obeliskenhalle. Ein weiterer Gang führt zur 1,50 m hohen Stalagmitenhalle mit drei großen Tropfsteinen an Boden und Decke.

Öffnungszeiten

In der Regel Mai-Sept. begehbar