Zum Inhalt springen
Burgen und Ruinen , (Schwäbische Alb)

Burgruine Hohenwittlingen

1248 erstmals urkundlich erwähnt. Seit Mitte des 13. Jahrhunderts im Besitz des Grafen von Württemberg. 1576 abgebrannt; diente nach dem teilweisen Wiederaufbau bis ins 18. Jh. als Gefängnis und Zuflucht. Ruine mit gut erhaltener Schildmauer.

Öffnungszeiten

Frei zugänglich, aber nur zu Fuß zu erreichen.