Zum Inhalt springen
Weitere Veranstaltungen, Baden

Verschoben: Wakkerpreis Werkstattgespräch: Vom Unort zum Ort

Ausgehend vom Ort und unter Einbezug des Publikums sprechen Zeitzeugen, Planer und Fachleute aus Praxis und Forschung über aktuelle Themen der Freiraumplanung.

Schulhausplatz / Cordulapassage: Vom Unort zum Ort
Direkt unter einem der meistbefahrenen Verkehrsknoten der Schweiz lädt seit 2018 die Cordulapassage als ein zusätzlicher gedeckter öffentlicher Raum zum Verweilen ein. Kaum wieder zu erkennen ist dieser Ort, der jahrzehntelang die verschiedenen umliegenden Quartiere durch massiven Verkehr und enge, unübersichtliche Tunnel voneinander trennte. Dieses Projekt steht stellvertretend für den starken politischen Willen der Stadt Baden, Strassenräume als Aufenthaltsräume zu verstehen und auch an Unorten gestalterische Qualitäten zu pflegen. Doch die Frage stellt sich: Wieviel Aufwand ist angemessen, um dem Verkehr Freiräume mit Aufenthaltsqualität "abzuringen"?

Nach zwei Kurzreferaten u.a. zur Entstehungsgeschichte des Platzes diskutieren Emmanuel Schoop (Schoop De Santis Architekten, Baden), Christina Schumacher (Architektursoziologin, FHNW Muttenz), Marc Angst (Baubüro in situ und Vertreter Stadtlabor, Baden) und Jarl Olesen (Abteilungsleiter Planung und Bau, Stadt Baden)

Moderation: Karin Salm, Kulturjournalistin.

Preise

Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der momentanen Situation ist eine Registrierung erforderlich. Klicken Sie dazu auf den Link rechts \"Eintrittskarten kaufen\".

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.