Zum Inhalt springen
Schauspielfestival, Zug

Meine Güte!...? – Eine szenische Konzert-Collage

Hinter unserem Materialismus, unserer Gesellschaft, die nach immer schneller, mehr und besser drängt und so das ungebremste Wachstum in Schwung hält, steckt wohl eine tiefe Sehnsucht. Diese menschliche Sehnsucht nach Erfüllung spiegelt das Ensemble u l t r a S c h a l l am Wort «Genügsamkeit».

Ausgewählte Arien aus Kantaten von Johann Sebastian Bach stellt das Ensemble alltäglichen und extremen Lebenssituationen gegenüber. Die klassischen Musiker und Tänzer gestalten dazu szenische und getanzte Bilder mit immer wieder humoristischen Elementen. Sie nehmen uns mit auf die Spurensuche nach dem geheimnisvollen Glück, das ausserhalb von Erfolg oder Materialismus zu finden ist und jenseits unserer eigenen Leistung liegt. Es singen der Zuger Jonas Iten und Julia Medugno. Die Baarerin Madeleine Niggli und ihr Sohn Alexej Wirth spielen Violine. Am Cembalo sitzt der Tastenmann Ilja Völlmy. Schauspiel und Tanz Jonas Kägi, Carmela Bonomi und Ela Avif.

Werke
Arien aus Kantaten von Johann Sebastian Bach

Mitwirkende
Ensemble u l t r a S c h a l l:
Konzept, Choreographie, Tanz, Sopran Julia Medugno
Tenor, Cello, Musikalische Leitung Jonas Iten
Violine Alexej Wirth
Piano, Orgel, Cembalo Ilja Völlmy
Violine Madeleine Niggli
Schauspiel, Tanz Jonas Kägi, Carmela Bonomi
Spiel, Ela Aviv
Licht, Andreas Esenwein

Preise

CHF 35.00Ermässigte Karten für CHF 20.00

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.