Zum Inhalt springen
Schauspielfestival, Hechingen

Poetry Slam in Hechingen

Poetry Slam ist längst in aller Munde und nun - nach langer Pause - endlich wieder in Hechingen!

Hank M. Flemming und Lena Stokoff präsentieren Wortakrobat*innen aus nah und fern, die in zwei Runden um den Sieg im modernen Dichterwettstreit ringen werden. Dabei gelten die bewährten Poetry Slam Regeln: Keine Requisiten, kein Gesang oder Tanz - es gilt nur das gesprochene Wort. Zeitlimit: Sechs Minuten. Wer gewinnt, entscheidet allein das Publikum. Ob zarte Lyrik oder brachiale Comedy - alles ist erlaubt, so lange es selbst geschrieben ist.

Hank M. Flemming sieht aus wie 15, ist im Kopf noch 12, auf dem Papier aber schon ü30. Der promovierte Psychologe stieg von den kalten Höhen des Erzgebirges, um im beschaulichen Tübingen als Wissenschaftler und Dozent zu arbeiten. Dort infizierte er sich rasch mit Poetry Slam und erreichte 2017 das Finale der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften. 2018 trat er in seiner Heimat Sachsen an und wurde dort Vizemeister, 2019 schließlich Landesmeister im Poetry Slam. Seine Texte wurden mit dem erzgebirgischen Literaturförderpreis "Kammweg" ausgezeichnet. Er organisiert und moderiert verschiedene Slamformate und gibt seine Erfahrungen in Workshops weiter. Seine Oma wartet immer noch darauf, dass er endlich zurückkommt und was Richtiges arbeitet. Mehr unter: www.hankmflemming.de.
 
Lena Stokoff lebt in Tübingen, absolviert aber ein Fernstudium, damit sie möglichst viel auf Poetry Slams in der ganzen Republik auftreten kann. Sie moderiert Poetry Slams, Power Point Karaoke und manchmal sogar die Kabarettbundesliga im Stuttgarter Renitenztheater. Dabei besticht sie gleichermaßen durch Witz und Klasse. In ihren Texten tänzelt sie als uneheliche Tochter von Charles Bukowski und Kate Nash auf einer Rasierklinge zwischen Weltliteratur und Existenzangst, zwischen Komik und Tragik, zwischen Weinschorle und Krümeltee. Sie ist Mitorganisatorin des Poetry Slams Tübingen und qualifizierte sich 2019 für die Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam.

Preise

Vorverkauf von 12.11.2020 bis einschließlich 08.12.2020 Bürger- und Tourismusbüro, Tel. 07471/940-211Buchhandlung Teresa Welte, Tel. 07471/4259Hohenzollerische Zeitung, Tel. 07471/93150Aufgrund von Corona wird es keine Abendkasse geben Preise: 10,00 EUR / erm. 8,00 EUR (Schüler & Studenten)

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.