Zum Inhalt springen
Schauspielfestival, Baden

Vater

Ein junger Mann steht am Sterbebett seines Vaters. Der Vater ist auf der Schwelle – noch da und schon weg. Der junge Mann spricht mit ihm, vielleicht hört ihn der Vater noch, aber er wird nicht mehr antworten. Der Sohn nutzt diese Situation und schaut zurück auf das eigene Leben, und sieht zugleich in seine Zukunft.

Unsere Kulturgeschichte arbeitet sich seit Anbeginn an der Figur des Vaters ab. Spätestens seit der Durchsetzung der Arbeitsteilung in der frühen Industriegesellschaft sind die viel beschäftigten Väter vor allem eins: abwesend – ob auf der Arbeit, im Krieg oder auf hoher See. Was aber bedeutet die drohende, sehr konkrete Abwesenheit im Moment des Sterbens für die Biografie der Nachkommen? Welche Fragen hätte man noch stellen wollen? Welche Antworten gehen mit dem Tod des Vaters für immer verloren? Und wie viele Geheimnisse nimmt der Mann, der einen grossgezogen hat, eigentlich mit ins Grab?

Mit: Alexander Khuon und Michael Gerber
Regie: Dietrich Brüggemann
Bühne und Kostüme: Janja Valjarevic
Dramaturgie: Joshua Wicke

Aufgrund der Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurde die Vorstellung von ursprünglich 17.1.2021 auf den neuen Termin am 29.6.2021 verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Preise

CHF 45.00

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.