Zum Inhalt springen
Naturführung, Aschau i.Chiemgau

Führungen auf Schloss Hohenaschau mit Prientalmuseum und Burgladerl

Besichtigung von Schloss Hohenaschau nur im Rahmen von Führungen möglich, zu den übrigen Zeiten ist für Besucher geschlossen. Die Führung dauert eine Stunde, zu sehen sind die Dokumentation zur Herrschafts-, Baugeschichte und Gerichtsbarkeit der Burg, der Laubensaal eine rundum bemalte "Tafelstube" und der Preysingsaal mit italienischen Stuckateuren. Prientalmuseum und Burgladerl während der Führungszeiten geöffnet. Eigene Besichtigung im Prientalmuseum zur Eisenverarbeitung und die Geschichte der Familie Cramer-Klett. Auf dem Schlossberg ist absolutes Parkverbot, kostenlose Besucherparkplätze im Festhallengelände, Gehzeit ca. 30 Minuten. Vom Basteitor bis in den Innenhof sind ca. 80 Treppenstufen zu bewältigen! Für Rollstuhlfahrer und stark Gehbehinderte ist eine Besichtigung aufgrund zahlreicher Treppen und baulicher Hindernisse leider nicht realisierbar. Dauer: ca. 1 Std. Bitte beachten Sie die empfohlenen/gültigen Abstandsregeln. Führung nur mit Mund-Nasen-Maske verpflichtend ab 6 Jahren. WICHTIG: Eintrittskarten nur in der Tourist Info Aschau erhältlich, Tel. 08052-90490. Pro Führung ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. 



Der Festhallenparkplatz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar: DB Chiemgaubahn Prien-Aschau und ca. 20 Gehminuten, oder RVO Bus 9496 und 9502 Haltestelle Schlosseinkehr.


Preise

Free Entry

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.