Zum Inhalt springen
Lesung, Gaienhofen

Lesung, Geschichten und Gespräch mit dem Autor Tobias Engelsing

Hat stattgefunden


Zu den Öffnungszeiten

zur Biografie über seinen Vater, Herbert Engelsing: „Kein Mensch, der sich für normale Zeiten eignet. Mein Vater zwischen NS-Film und Widerstand." Ullstein-Propyläen, Berlin 2022

Als Filmproduzent machte Herbert Engelsing mit Spielfilm-Klassikern wie Der Tiger von Eschnapur und Bel Ami unter den Nazis Karriere. Abseits der ideologisierten Traumfabrik des NS-Films widersetzte sich der Lebemann dem System: Er heiratete eine Frau aus jüdischer Familie, der Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“ diente er als Kontaktmann, half Juden und Gefährdeten. „Schutzengelsing“ wurde er genannt, nach dem Krieg galt er alliierten Geheimdiensten als „Schläfer“ und Kommunist. Wer war dieser widersprüchliche Mensch wirklich?

Sein Sohn Tobias aus zweiter Ehe, der den früh gestorbenen Vater nie kennenlernen konnte, hat dessen Leben aus Quellen und Archiven der Zeit recherchiert. Mit der Biographie versucht Tobias Engelsing, ehemaliger Gaienhofener Internatsschüler und promovierter Historiker, der als Direktor die Städtischen Museen Konstanz leitet, sich dem widersprüchlichen Leben seines Vaters während der NS-Zeit und danach anzunähern. Er wird an diesem Abend aus dem Leben seines Vaters erzählen und aus dem Buch lesen.

Um Anmeldung wird gebeten unter: @hesse-museum@gaienhofen.de oder T: 07735 / 440949

Öffnungszeiten

Donnerstag
07.04.2022
19:00 Uhr

Offizieller Inhalt von Gaienhofen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.