Zum Inhalt springen
Konzert, Tübingen

Louise Farrenc: Frau, Feministin und Komponistin

Hat stattgefunden


Zu den Öffnungszeiten

Anders Muskens (Hammerklavier) und Aleksandra Kwiatkowska (historische Violine) präsentieren ein Kammermusikkonzert mit Werken der monumentalen und oft vergessenen Komponistin Louise Farrenc (1804-1875).

Farrenc war eine hoch angesehene Pianistin und Komponistin, die zu ihrer Zeit sehr berühmt war, heute aber vergessen ist. Aufgrund ihrer Verdienste und ihres Talents wurde sie 1842 zur Professorin für Klavier am Pariser Konservatorium ernannt und hatte diese Position dreißig Jahre lang inne, während sie gleichzeitig eine Klasse mit vielen talentierten Schülern unterhielt. Leider sind ihr Ruhm und ihre Kompositionen heute in Vergessenheit geraten, ebenso wie viele andere Komponistinnen der Vergangenheit.

Die Geschichte von Farrenc ist inspirierend. Sie war eine willensstarke Frau, die für Chancengleichheit und Anerkennung in der von Männern dominierten Gesellschaft ihrer Zeit kämpfte. Trotz Farrencs Berühmtheit war sie im Vergleich zu ihren männlichen Professoren-Kollegen am Konservatorium unterbezahlt. Nach viel Beharrlichkeit und konsequenten Forderungen erhielt sie schließlich nach der sehr erfolgreichen Uraufführung ihres Nonetts (1849), in dem der legendäre Geiger Joseph Joachim eine Hauptrolle spielte, die gleiche Bezahlung.

Programm

- Louise Farrenc (1804-1875): Variations concertantes sur un air suisse für Violine und Klavier op.20 (1836)

Einleitung. Andante maestoso Thema.Andante

- Louise Farrenc (1804-1875): Sonate für Violine und Klavier op.37 Nr.1 in c-moll (1850-55) Largo-Allegro – Poco Adagio – Finale. Allegro Vivace

- Louise Farrenc (1804-1875): Sonate für Violine und Klavier op.39 Nr. 2 in A-Dur (1850-55) Allegro grazioso – Scherzo.

Allegro – Adagio – Finale. Allegro

Preise

Eintritt
Regulär 10,00 € zzgl. 1,83 € gebühren
Studenten 5,00 € zzgl. 1,51 € gebühren
Tickets kaufen

Öffnungszeiten

Sonntag
09.10.2022
15:00 Uhr
Buchen

Offizieller Inhalt von Tübingen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.