Zum Inhalt springen
Konzert, Bühl

Kleinkunst im Schüttekeller - Manfred Leuchter & Ian Melrose

Es sind nunmehr bereits über ein duzend Jahre, seit dem Manfred Leuchter (Akkordeon) und Ian Melrose (Gitarre) begonnen haben, die Bühnen Europas zu erobern. Den beiden kongenialen Musikern ist es in dieser Dekade gelungen, mit ihren komplexen Klangbildern die Musikwelt um eine prächtige Perle zu bereichern.
Neben unzähligen Erfolgen auf Festivals, in Clubs und Theatern sind in dieser Zeit auch die beiden StudioAlben "Vis à Vis" und "Kein schöner Land" entstanden. Die Kreativität sowie das schon immer spielerische und inzwischen blinde Musizierverständnis haben sich bei den beiden Künstlerpersönlichkeiten kontinuierlich gesteigert.
Noch ist der Endpunkt nicht erreicht. Perfekt ergänzen sich die zwei Virtuosen nach wie vor, wenn sie ihr Publikum einladen zu einer faszinierenden Reise durch musikalische Kulturen quer durch die Welt. Stetig wächst die Anzahl der Fans und Bewunderer dieses famosen Akustik-Duos.
Leuchter und Melrose 'spielen das Spiel', und meist von der unerwarteten Seite. Mit einer gespannten Neugier, einem tiefen gegenseitigen Respekt und einer unbändigen Spielfreude greifen sie in die Saiten und Tasten, und es entstehen magische musikalische Momente: berührende Melodien, pulsierende Rhythmen, virtuose Improvisationen und prickelnde Klänge wirbeln durch die Luft. Die zuerst staunende Sprachlosigkeit der Zuschauer wandelt sich in Begeisterung.
Leuchter, der begnadete Jazzer mit afro-arabischem Einschlag, und Melrose, einer der wichtigsten Folk/Akustikgitarristen im keltischem Bereich, haben eine großartige musikalische Fusion kreiert, welche seit nunmehr 10 Jahren international auf Erfolgskurs steuert. Nach wie vor sprudeln die Beiden geradezu vor Ideenreichtum und Schöpfungskraft - reizvoll, fesselnd, kreativ, modern und künstlerisch höchst wertvoll.

__________

MANFRED LEUCHTER (Akkordeon) gehört zweifelsohne zu den etablierten (Ethno-) Jazz- und Weltmusik-Akkordeon-Virtuosen Europas. Viele Tourneen um die halbe Welt und nachhaltige Konzerterlebnisse mit seinem Quintett, seine erfolgreichen CD-Produktionen sowie die Mitwirkung in unterschiedlichen, spannenden Musikprojekten hat uns der nicht nur musikalische Weltenbummler mit der ganz und gar eigenen Musik-Auffassung zwischen Okzident und Orient in den letzten Jahren beschert. Aus seinen zahlreichen Eindrücken hat er längst seinen unverkennbaren, toleranten und weltoffenen Stil geformt, in dem er spielerisch wie kunstvoll Elemente unterschiedlicher (Musik-) Kulturen verbindet.

IAN MELROSE (Gitarre, Low Whistle, Vocals) Der Schotte Ian Melrose ist ein renommierter Gitarrist, Komponist und Arrangeur der europäischen Akustikszene. Neben zahlreichen Live - und Studioprojekten, u. a. mit Clannad (Welttournee, GrammyAward !), Kelpie, Talking Water und "The Island Tapes" spielte er solo bei einigen der weltweit wichtigsten Festivals ( u. a. Montreal Jazz Festival, Celtic Connections in Glasgow). Auch seine Solo CDs Wolves, Between the Sighs, A Scottish Legacy und das Album A Shot in the Dark (Acoustic Music Records) sind eindrucksvolle Darstellungen seines unverkennbaren Stils.

Preise

20,00 €

Öffnungszeiten

Samstag
17.09.2022
20:00 - 22:00 Uhr

Offizieller Inhalt von Bühl

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.