Zum Inhalt springen
Filmvorführung, Hechingen

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Die vielleicht berühmteste aller Gothic-Novels in einer faszinierend hybriden Form aus Live-Sprecher-Performance und Multiscreen-Filmsequenzen.

Das Stück basiert auf der Novelle des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson (1850-1894) aus dem Jahr 1886 und spielt im viktorianischen London, ebenfalls 1886. Der vor seinem gesellschaftlichen Aufstieg stehende, beliebte und ehrgeizige Arzt Dr. Henry Jekyll experimentiert Ende des 19. Jahrhunderts in seinem Labor mit verbotenen Substanzen. Er ist fasziniert von dem Gedanken, er könne das Böse im Menschen durch seine Versuche isolieren und zum Vorschein bringen. Eines Tages gelingt eines seiner Experiment: Jekyll verwandelt sich in die bösartige Ausgabe seiner selbst: den skrupellosen Edward Hyde. Anfangs scheint Jekyll noch die Kontrolle über seine dunkle Seite zu behalten, bald aber wird Hyde zur ernsthaften Gefahr und London wird plötzlich von bestialischen Morden heimgesucht...
 
Bei der Umsetzung dieses Stücks sitzen vier Schauspieler an einem langen Tisch, mikrofoniert und frontal dem Publikum zugewandt und interpretieren die Figuren aus dem Manuskript. Hinter ihnen befindet sich eine Leinwand, auf welcher die vorgetragenen Szenen als stilvolle Schattenspiel-Trickfilme dargestellt werden.
 
Die MediaBühne zeigt den weltberühmten Plot auf der Bühne in einer inhaltlich erweiterten Fassung, mit erstklassigen Schauspielern für die Sprechrollen, faszinierenden Trickfilmsequenzen und untermalt mit einem eingängigen, opulenten Soundtrack. Ihr von stimmlicher Eindringlichkeit angetriebenes, multimediales Projektionskunsttheater ist ein schillerndes  Panoptikum, das zwischen Theater-Kino mit Live-Synchronisation und inszenierter Lesung mit Trickfilmen angesiedelt ist. Bei so viel suggestiver Kraft hört das Kopfkino nicht mehr auf zu rattern.
 
Seien Sie gespannt!

Preise

Vorverkauf vom 22.10.2020 bis einschließlich 17.11.2020 Bürger- und Tourismusbüro, Tel. 07471/940-211Buchhandlung Teresa Welte, Tel. 07471/4259Hohenzollerische Zeitung, Tel. 07471/93150Aufgrund von Corona wird es keine Abendkasse geben Kategorie I: 18,00 EUR/erm. 13,00 EUR Kategorie II: 15,00 EUR/erm. 10,00 EUR

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.