Zum Inhalt springen
Ausstellung, Kißlegg

Kunstausstellung "BildSprachen"

Hat stattgefunden

-
Zu den Öffnungszeiten

In seinen barocken Räumen zeigt das Neue Schloss Kißlegg unterschiedliche „BildSprachen“ zeitgenössischer Künstler/innen aus dem süddeutschen Raum.

Kunst kennt viele Sprachen

Die Ausstellung "BildSprachen" zeigt im Neuen Schloss Kißlegg Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler.

Ob Gemälde, Skulptur, Fotografie, Installation oder Zeichnung – jedes Kunstwerk spricht eine eigene Sprache. Das hat die Gemeinde Kißlegg zum Thema ihrer diesjährigen Kunstausstellung bewogen: "BildSprachen" heißt die Ausstellung, die von 10. April bis 30. Oktober 2022 im Neuen Schloss Kißlegg zu sehen ist.

Sie zeigt, wie sich sieben Künstlerinnen und Künstler aus dem süddeutschen Raum in ihrer jeweiligen künstlerischen Sprache mitteilen – und dabei Menschen, Brezeln, Papier, Leinwand, Foto oder Video als „Bildfläche“ nutzen. Jede und jeder der Kunstschaffenden bespielt in der Beletage des Neuen Schlosses Kißlegg einen eigenen Raum. Dabei entstehen spannende Wechselwirkungen zwischen dem barocken Ambiente und den unterschiedlichen zeitgenössischen Techniken und Thematiken. Manche Werke treten gar in direkte Korrespondenz mit Stuck und Deckengemälden.

Ausstellende Künstler: Eva Bur am Orde, Jürgen Roesner, Hubert Kaltenmark, Davor Ljubicic, Felicia Glidden, Jürgen Weing und Albrecht Fendrich.

Preise

Eintritt neues Schloss
Erwachsene 4,00 €
Schüler bis 16 Jahren 2,50 € Kinder unter 10 Jahren sind frei
Familienkarte 9,00 €
Gruppen / Klassen ab 10 Personen 1,50 € pro Person

Öffnungszeiten

Sonntag
30.10.2022
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag
28.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
27.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
25.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag
23.10.2022
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag
21.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag
20.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
18.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag
16.10.2022
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag
14.10.2022
14:00 - 17:00 Uhr

Offizieller Inhalt von Kißlegg

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.