Zum Inhalt springen
Wanderweg

Tageswanderung über Pfullendorf zu den Naturschutzgebieten Ruhestetter Ried und Egelsee

Diese schöne, lange Rundtour vorbei am Seepark Linzgau, durch Naturschutzgebiete und eine Kunststätte beeindruckt mit vielfältiger Natur und verschiedenen Eindrücken.

Zu Beginn der Tour laufen sie am Seepark Linzgau vorbei. Hier können sie sich bei Bedarf in einem der Restaurants für den weiteren Weg stärken. Nachdem Sie Pfullendorf durchquert haben erwartet sie in Aach-Linz die St. Martinskirche direkt neben dem Rathaus. Über geteerte Feldwege, durch Mühlhausen und über die L195 erreichen sie den Heinz-Sielmann-Weiher. Der Weiher wurde 2019 als neues Biotop für Tiere und Pflanzen erschaffen und misst rund 7.000 m2. Ein paar hundert Meter die Straße weiter befindet sich die Kunststätte neue Kund am Ried, ebenfalls im Naturschutzgebiet gelegen. Der weitere Weg führt sie nach Ruhestetten und von dort entlang des Naturschutzgebietes Egelsee, ein Stück auf dem Hegauer Jakobsweg, bis nach Wald. Die Tour durch die beiden Naturschutzgebiete ist von Idylle und Ruhe gekennzeichnet. Bis ins 20. Jahrhundert hinein, wurde hier noch Torf abgebaut. Falls sie nach der Tour immer noch Power haben, können sie sich noch auf dem Trimm-Dich-Pfad kurz vor Wald so richtig auspowern.

Highlights entlang der Route

  • Kloster

    Kloster Wald & Pfarrkirche St. Bernhard

    Das ehemalige Kloster und die barocke Klosterkirche St. Bernhard mit ihren beeindruckenden Kunstwerken und Malereien zählt zu den herausragenden Zielen auf der Westroute der Oberschwäbischen Barockstraße und bildet auch heute noch den Mittelpunkt der Gemeinde Wald.

  • Themenweg

    Historischer Weiherwanderweg

    Gemütlicher Rundwanderweg zu einigen der historischen Klosterweiher der Gemeinde Wald. Initiiert wurde dieser Weg im Nachgang der 800-Jahr-Feier der Gemeinde. Für jede Altersgruppe geeignet. Der Weg ist eben und leicht zu begehen und bis auf eine Strecke von ca. 350 Metern auch befestigt.

Offizieller Inhalt von Wald / Hohenzollern

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.