Zum Inhalt springen
Wanderweg

Aachwanderung zu den Pfahlbauten und zur Uferpromenade

Wir wandern entlang der idyllischen Seefelder Aach und lernen die beiden Ortsteile Unter- und Oberuhldingen kennen, bevor wir den Hafen und das Pfahlbaumuseum erreichen.

Am oberen Ende des Parkplatzes zum See in Unteruhldingen ist eine Unterführung sichtbar, die uns unter der B 31 hindurchführt. Hier gehen wir durch, unterhalb der Autostraße entlang, bis der Weg an den ersten Häusern von Oberuhldingen einen Rechtsknick macht und in der Mühlenstraße weiter verläuft. Diese Straße endet am Reismühlenweg, den wir überqueren und über einen kurzen, schmalen Wiesenpfad geradeaus weitergehen. Bald wird ein Kinderspielplatz sichtbar, durch den wir hindurchlaufen und auf das Flüsschen Aach stoßen. Immer am Ufer entlang endet dieser Weg an der Aachstraße. Hier halten wir uns rechts, überqueren die Aachbrücke, gehen an der Apotheke vorbei und biegen kurz danach links in die Straße Im Öschle. Hier halten wir uns nach 100m links, folgen der Beschilderung nach Seefelden und Unteruhldingen und müssen dann durch einen schmalen Weg hindurch, der uns ans Ufer der Aach leitet. Unter der B 31 hindurch geht es immer weiter an der Aach entlang, bis wir auf einen asphaltierten Querweg stoßen. Auf der gegenüberliegenden Seite wandern wir weiter bis zum Ende des Weges. Jetzt gehen wir nach links über einen schmalen Steg, bis wir an eine Tennisanlage gelangen, vor der wir rechts einbiegen in den Weg, der um die Tennisanlage herumläuft. Am Ende stoßen wir auf eine Straße, in die wir rechts hineingehen. Wir folgen der Seefelder Straße, bis wir rechts die Pfahlbauten, den Naturstrand sowie das Hafengelände erreichen. Bis hierher haben wir ca. 3,5 km erwandert. Einen Besuch des Museums sollte man unbedingt bei der Wanderung mit einplanen. Auch ist bei schönem Wetter eine Abkühlung am Naturstrand empfehlenswert. Von der Anlegestelle des Hafens aus kann eine Schiffsrundreise oder eine Überfahrt zur Insel Mainau unternommen werden.

Um vom Hafen aus zum Parkplatz zu gelangen, folgen wir einfach der örtlichen Beschilderung „Fußweg Parkplatz zum See“ durch die Poststraße, die in die Schulstraße mündet. Linker Hand ist ein kleiner Kreisel, wo eine Unterführung uns auf die andere Straßenseite direkt zum Parkplatz an unseren Ausgangspunkt beim Reptilienhaus zurückleitet.

Highlights entlang der Route

  • Heimatmuseum

    Pfahlbauten Unteruhldingen

    Vergangene Jahrtausende erleben und dabei hautnah erfahren, was Sie schon immer über die Steinzeit wissen wollten. Mit 23 rekonstruierten Häusern sind die Pfahlbauten eines der größten archäologischen Freilichtmuseen Europas und bietet Geschichte zum Anfassen. Übrigens feiert das Museum sein 100-jährges Jubiläum im Jahr 2022 - freuen Sie sich schon heute auf spannende Jubiläumsveranstaltungen!

  • Wanderweg

    Durch den Gehautobel nach Meersburg - Wandern mit Genuss

    Diese wunderschöne Rundtour von Uhldingen nach Meersburg und zurück bietet Dir viel Natur und, wenn Du willst, auch einiges an Kultur: freu Dich auf herrliches Vogelgezwitscher im Wald, auf grandiose Ausblicke über den Bodensee und interessante Geschichten aus vergangenen Zeiten und von heute.
  • Radtour

    Auf die Räder, fertig. Urlaub! Die Bodensee-Radstory VON BLUMEN UND BURGEN

    Von der zentral gelegenen Seeferiengemeinde Uhldingen-Mühlhofen erkunden wir sternförmig auf dem Bodenseeradweg die Seeregion in Deutschland, Österreich und der Schweiz in fünf Teilstücken.

    Auf der Etappe Uhldingen-Mühlhofen - Überlingen - Wallhausen - Mainau - Meersburg - Uhldingen-Mühlhofen erleben wir spannende Geschichten von Blumen und Burgen.

    Unser Highlight auf dieser Tour:

    • Die Überfahrt mit der Personenfähre Seegold von Überlingen nach Wallhausen
    • Der großartige Ausblick vom Neuen Schloss Meersburg auf den Bodensee

    Übrigens - die Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung gefahren werden.

  • Radtour

    Auf die Räder, fertig. Urlaub! Die Bodensee-Radstory BERGAUF UND BERGAB MIT GRAUREIHERN UND TROMPETENBÄUMEN

    Von der zentral gelegenen Seeferiengemeinde Uhldingen-Mühlhofen erkunden wir sternförmig auf dem Bodenseeradweg die Seeregion in Deutschland, Österreich und der Schweiz in fünf Teilstücken.

    Auf der Etappe Uhldingen-Mühlhofen - Überlingen - Sipplingen - Ludwigshafen - Bodman - Stahringen - Güttingen - Liggeringen - Langenrain - Wallhausen - Überlingen - Uhldingen-Mühlhofen fahren wir bergauf und bergab und sind begeistert von Graureihern und einem reichblühenden Trompetenbaum. Für die Strecke Wallhausen - Überlingen nutzen wir das Schiff Seegold der Personenschifffahrt Giess & Giess. Die Fahrt dauert 15 Minuten.

    Unser Highlight auf dieser Tour:

    • Graureiher im Naturschutzgebiet Seefelder-Aach.
    • Die Strecke entlang am Naturschutzgebiet Bodman-Ludwigshafen samt dem blühenden Trompetenbaum.

    Übrigens - die Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung gefahren werden.

  • Wanderweg

    Lichte Wälder und Seegenuss

    Du liebst den Wald und die Natur? Dann rein in die Schuhe und los geht's. Diese herrliche Wanderung führt Dich durch lichte Laubwälder, vorbei an Streuobstwiesen und grünen Feldern zurück an den See, wo Du Deine Seele noch ein bisschen baumeln lassen kannst.

  • Radtour

    Ländliche Idylle, tierisches Vergnügen und traumhafte Aussichten

    Schafe am Wegrand, aufgeweckte Berberaffen, unzählige Störche, herrliche Ausblicke - das alles erwartet Dich auf dieser schönen Radtour. Sie führt Dich zum bekannten Salemer Affenberg und weiter auf ruhigen Wegen durch eine herrliche Landschaft zum idyllisch gelegenen Andreashof. 

Offizieller Inhalt von Uhldingen-Mühlhofen

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.