Zum Inhalt springen
Wanderweg

Von Lenzkirch auf den Hochfirst

Die Rundwanderung von Lenzkirch hinauf zum Hochfirstturm bietet herrliche Blicke zum Titisee und den Feldberg.

Ausgangspunkt der Rundwanderung ist der Heilklimatische Kurort Lenzkirch.

Auf die kleine Herrschaft Lenzkirch im 13. Jahrhundert geht die Ruine von Schloss Urach (Burg Alt-Urach) zurück. Ihr Mauerwerk wurde 1995/96 durch den Schwarzwaldverein Lenzkirch vor dem Verfall bewahrt.

Auf dem Weg zum Hochfirst steht das außergewöhnliche Hierakreuz, ein im Schwarzwald seltenes sog. „Arma-Christi-Kreuz“. Es erzählt die Passionsgeschichte und stellt dazu neben dem Christuskorpus die Leidenswerkzeuge (Arma = Waffen) bei der Kreuzigung Christi dar.

Höhepunkt der Tour ist der Hochfirstturm auf dem Hochfirst (1190 m ü. NN), dem Hausberg von Titisee-Neustadt. Der 25 m hohe Aussichtsturm wurde 1890 durch den Schwarzwaldverein Neustadt auf dem Natursteinsockel seines Vorgängers erbaut. Der zuvor aus Holz errichtete Turm fiel einem Orkan zum Opfer. Als bauliche Besonderheit besitzt die jetzige Eisengitterkonstruktion eine gegenläufige ummantelte Wendeltreppe, so dass auf- und absteigende Besucher sich nicht begegnen. Panoramatafeln auf der Plattform illustrieren die Aussicht. Unterhalb liegt im Südwesten der Ortsteil Titisee mit dem Titisee, dem größten natürlichen See des Schwarzwalds. Darüber erkennt man den ca. 14 km entfernten Feldberg. Mit 1493 m ü. NN ist er der höchste Berg Deutschlands außerhalb der Alpen. Die Rundsicht erstreckt sich auf den Südschwarzwald sowie bei klarer Sicht über Hegau, Schwäbische Alb bis zu den Alpen. Das bewirtschaftete Hochfirsthaus am Fuß des Aussichtsturmes ist im Sommer täglich geöffnet.

Am Gipfel kommen zwei Fernwanderwege des Schwarzwaldvereins zusammen: der Mittelweg (Waldshut-Pforzheim) und der Querweg Freiburg-Bodensee.

Öffnungszeiten

Keine aktuellen Öffnungszeiten hinterlegt.

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.