Zum Inhalt springen
Wanderweg

Panoramaweg am Wattkopf

Beindruckend ist der Blick  Ettlingen, die Rheinebene bis zu den Bergen der Pfalz und den Nordvogesen  Texte auf 17 Hinweistafeln entlang des abwechslungs-reichen Rundwegs informieren über Geschichte und Landschaft.

Vom Parkplatz beim Wegkreuz (16)  an der Kaisereiche  geht es bergan zum Bismarckturm (13) und dann auf fast ebenen Weg über die Friedrichshöhe (12) zu einem schmalen mit Buchen und Eichen umstan-denen Fußpfad abwärts zur durch den Orkan „Lothar“ entstandenen Sturmwurffläche am Wattkopfhang (10)

Weiter folgt  man dem oberen Robbergweg abwärts  zun „Weißen Häusle“ (7), wo sich wiederum eine herrliche Fernsicht bietet. Dieser auf dem letzten kurzen Stück kopf-steingepflasterte  Weg vorbei an früheren Weinbergterrassen endet  am Alten Wasser-reservoir (3).. Gegenüber führen vom Bild-stock am „Weißen Bergle“ (2) ein paar Stufen hoch. Vorbei am ehemaligen Ausflugslokal Vogelsang (17) kommt  man wieder zur nahe gelegenen Kaisereiche.

Stationen:1 Bismarck-Kopf; 2 Bildstock am  "Weißen Bergle“ ; 3 Altes Wasserreservoir /Seufzerallee; 4 Robberg;  5 R.Betsch – Tafel;   6 Trockenmauern;   7 Weißes Häusle;   8 Blick auf die Stadt ;   9  Weitblick Albtal; 10 „Orkan Lothar“  ; 11 Stadtwald ;  12 Friedrichshöhe; 13 Bismarckturm; 14 Stadtwald;  15 „Kaisereiche“;  16 Wegkreuz an der Kaisereiche; 8 Blick auf die Stadt;  17 Vogelsang

Highlights entlang der Route

  • Wanderweg

    Auf den Kreuzelberg und zur Ettlinger Linie

    Diese Wanderung führt auf den Spuren der kriegerischen Auseinandersetzungen im 18. Jhd rund um Ettlingen und Spessart: Spanischer Erbfolgekrieg, Polnischer Erbfolgekrieg.

    Die Ettlinger Linie ist eine 1707 errichtete Verteidigungsanlage mit Wall und Graben, die Redouten waren Verteidigungsstellungen, geschlossene Feldschanzen im Festungsbau, der Begriff „Linie“ bezeichnet eine durchgehende Befestigung. Die Schanzen und Gräben sind noch deutlich sichtbar.

    Zahlreiche Info-Tafeln begleiten den Wanderweg

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.