Zum Inhalt springen
Wanderweg

Breisgauer Weinweg 1. Etappe Freiburg nach Föhrental Kreuz Glottertal

Der Breisgauerweinweg 1.Ettape startet am Schwabentor und führt am Schlossberg durch Waldwege und durch Mischwald der Schwarzwälder Vorberge nach Wildtal und weiter zum Teil auch an Rebanlagen nach Heuweiler dem Heimatort der Breisgauer Weinprinzessin 2011/12 und zum Endpunkt Föhrental Kreuz Glottertal. Schöne Aussichten auf Freiburg, das Dreisamtal mit den Schwarzwaldbergen, Vogesen, und den Kaiserstuhl. Geschichtliches mit der Festung Schloßberg, Jägerhäusle, ehemaliger Weinort Herdern, ehemalige Reutenbach Kirche bei Zähringen, ehemalige Badisch-Östereichische Grenze.

Der Weg führt vom Schwabentor hinauf auf den Kanonenplatz am Schlossberg mit  schönen Aussichten auf Freiburg und die Vogesen sowie die historischen Informationen zu der Schloßberg Vauban Festung. Oberhalb des Dreisamtals führt der Weg durch Mischwald vorbei am Panorama Hotel und weiter durch den oberen Stadtteil von Herdern  mit dem Rebberg nach Zähringen mit  dem Altbach und seinem ehemaligen Kapellen Standort, wieder am Ortsrand entlang wird das Wildtal mit dem Ort Wildtal durchquert  und am Rebbuck geht es wieder hinauf zum Leheneck mit Aussichten auf die Breisgauer Bucht. Auf dem ehemaligen Badisch-Östereichischen Grenzweg wird Heuweiler erreicht. Durch Heuweiler und dem Kirchberg führt der Weg wieder durch Mischwald und bergab zur Heuweiler Straße und zur Landstraße nach Glottertal, am Föhrentaler Kreuz endet die erste Etappe an der Bushaltestelle und dem Landgasthof Kreuz.

 

Highlights entlang der Route

Offizieller Inhalt von Schwarzwaldverein e.V.

Die Inhalte werden von den Veranstaltern, Städten und Kommunen vor Ort sorgfältig selbst gepflegt. Kurzfristige Terminänderungen, -verschiebungen oder eine fehlerhafte Übermittlung können wir nicht ausschließen. Wir empfehlen deshalb vor dem Besuch die Informationen beim Anbieter selbst einzuholen. Für die inhaltliche Richtigkeit von Dritten können wir keine Gewähr bieten. Zudem können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit garantieren.